3
Fan werden   Suchen auf TreffpunktEltern
Navigation
· Startseite- News

· Shop/Bücher und mehr...

· Chat

· Forum

· Familienrecht
  BGB (Gesetzestexte)
  Unterhalt Allgemein
  Unterhaltstabellen
  Düsseldorfer Tabelle
  Unterhalt fürs Kind
  Unterhalt Ehegatten
  Leitlinien Unterhalt
  Verfahrenskostenhilfe
  Scheidung
  Umgangsrecht
  Sorgerecht
  Kinder und Trennung

  Scheidung online

  Vaterschaftstest

Rechtsberatung Online

· Schwangerschaft
  Schwangerschaftsanzeichen
  Schwanger was nun
  Schwangerschaftswochen
  Schwangerschaftskalender
  Ernährung
  Der Mutterpass
  Schwangerschaftstest
  Schwangerschaftsvorsorge
  Risiken und Infektionen
  Gestose
  Hebamme
  Schwanger und HarzIV

· Geburt
  Phasen der Geburt
  Die Wehen
  Verschiedene Geburtsorte
  Die Wahl der Klinik
  Die Kliniktasche
  Der Geburtstermin
  Hypnose und Geburt
  Akupunktur und Geburt
  Nach der Geburt
  Stillen

· Eltern
  Erziehung
  Kindergeld
  Elterngeld
  Elternzeit
  Partnerschaft
  Mutterschutzgesetz
  Haushaltshilfe
  Hund und Familie


· Kinder
  Baby
  Kleinkind
  Schulkind
  Jugendliche
  Geburtstagspartys
  Freizeit
  Kindermund
  Gesundheitsthemen
  Kinderkrankheiten
  ADS - ADHS
  Vorsorgeuntersuchungen
  Rechte des Kindes







Info
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutzerklärung


                      Neues zum Thema Eltern                    
(21.02.2014) ARD-Reportermagazin „neuneinhalb“ ändert Programm...
(09.01.2014) Stollenstrolche - Deutschlands tollste Kindertore
(04.12.2013) Kindergeld auch für verheiratete Kinder und weiter...
(02.12.2013) Computerspiele auf dem Wunschzettel
(12.11.2013) Adventskalender mit Rabe Theo von HABA
(11.10.2013) Zum heutigen Mädchentag erstrahlt der Hamburger Mi...
(23.09.2013) Impfpflicht für Kinder
(20.09.2013) Wir können LESEN - ein Angebot für Hamburger Kinde...
(12.09.2013) Schulpflicht geht vor Religionsfreiheit
(12.09.2013) Tag der Zahngesundheit am 25. September

weitere News
 

Geschwisterstreit

Und schon wieder streiten sich die Kleinen und  was soll ich jetzt tun? Hier wollen wir eineige Tipps weitergeben. Geschwister lernen bei jeder Auseinandersetzung voneinander und miteinander. Was lernen sie? Sich durchzusetzen, voneinander abzugrenzen, zu fluchen und ihre Gefühle zu zeigen.





Nach Ansicht von Ludwig Liegle, Professor für Erziehungswissenschaften an der Universität Tübingen, sollten sich Eltern nicht zu früh in einen Streit unter Geschwistern einmischen: "Streitereien gehören in jede enge Beziehung. Er rät Eltern, zunächst lieber abzuwarten, da es sich bei den Zänkereien oft nur um vorübergehende Konflikte handelt. Wichtig sei vor allem, dass Mutter und Vater ihre Kinder in ihrer besonderen Persönlichkeit bestätigten und sie auf keinen Fall gegeneinander ausspielten. Denn damit verletzten sie das Gerechtigkeitsempfinden ihrer Sprösslinge erheblich."


Streit unter Geschwistern ist normal. Es ist deshalb wichtig, diesen auch auszuhalten. Ewiges Einmischen führt zu nichts. Oft geht es bei diesem Gezänk einzig darum, die elterliche Liebe und Aufmerksamkeit zu erringen


Ein gutes Geschwisterverhältnis kann sich nur entwickeln, wenn Eltern jedes einzelne Kind als eigene Persönlichkeit anerkennenund Rivalität nicht weiter verstärken. Sie sollten deshalb nicht


  • die Geschwister miteinander vergleichen
  • ein Kind benachteiligen oder bevorzugen
  • die Kinder immer mit gleichen Werten messen.

   


Geschwister sollten spüren, dass ihre Eltern jedem gerecht werden wollen. Partei ergreifen sollte für Eltern nicht geben. Je nach Alter , Persönlickeit und Temperament braucht jedes Kind unterschiedliche Zuwendung beider Eltern. Ob groß oder klein - für jedes Kind ist es ein besonderes Erlebnis, einige Zeit allein mit Mutter und Vater zu verbringen. Das vermittelt ihm das Gefühl, den Eltern ganz besoders wichtig zu sein und von ihnen voll akzeptiert zu werden.




Tips bei den unvermeidlichen Streitereien im Kinderzimmer:

Entfernen Sie sich für eine Weile und lenken Sie sich ab und haben sie aus den Hintergrund ein Auge auf die kleinen Streuthähne.


Lassen Sie sie selber Lösungen finden, greifen sie nur ein wenn Gewalt ins spiel kommt aber auch dann ohne Partei zu ergreifen.


Lassen sie beide Seiten zu Wort kommen um sich gegebenfalls zu verteidigen.


Wenn nötig trennen sie die Streitenden und schicken Sie auf ihre Zimmer in dem sie sich erst einmal beruhigen können.


Nehmen sie jedes ihrer Kinder als eigenes Induvidium und schürren sie kein Konkurenzverhalten der Geschwister.

Mischen Sie sich nicht ein und ergreifen Sie nicht Partei.Das schafft Sieger und Besiegte.Gekränkte Besiegte sinnen auf Rache, was zwangsläufig zu neuem Streit führt.


Geben Sie Ihren Kindern Gelegenheit, Streit aus eigener Kraft zu beenden. So lernt Ihr Nachwuchs die Kunst der Auseinandersetzung. Außerdem bietet sich auf diese Weise keine Gelegenheit, elterliche Zuwendung über Gezänk zu erzwingen.


Lassen die jedem Kind gleich viel Aufmerksamkeit zu kommen. auch schon mal mit dem nötigem Hinweis, daß der große Bruder jetzt mehr brauch, weil er krank ist.. Nur im Ganzen sollte die Verteilung stimmen.


Geben sie ihren Kindern die Möglicjkeit ihre eigenen Lösungen zu finden selbstständiges Leben zu führen.







Buchtipp





Anzeigen