Fan werden   Suchen auf TreffpunktEltern
Navigation
· Startseite- News

· Shop/Bücher und mehr...


· Forum

· Familienrecht
  BGB (Gesetzestexte)
  Unterhalt Allgemein
  Unterhaltstabellen
  Düsseldorfer Tabelle
  Unterhalt fürs Kind
  Unterhalt Ehegatten
  Leitlinien Unterhalt
  Verfahrenskostenhilfe
  Scheidung
  Umgangsrecht
  Sorgerecht
  Kinder und Trennung

  Vaterschaftstest


· Schwangerschaft
  Schwangerschaftsanzeichen
  Schwanger was nun
  Schwangerschaftswochen
  Schwangerschaftskalender
  Ernährung
  Der Mutterpass
  Schwangerschaftstest
  Schwangerschaftsvorsorge
  Risiken und Infektionen
  Gestose
  Hebamme
  Schwanger und HarzIV

· Geburt
  Phasen der Geburt
  Die Wehen
  Verschiedene Geburtsorte
  Die Wahl der Klinik
  Die Kliniktasche
  Der Geburtstermin
  Hypnose und Geburt
  Akupunktur und Geburt
  Nach der Geburt
  Stillen

· Eltern
  Erziehung
  Kindergeld
  Elterngeld
  Elternzeit
  Partnerschaft
  Mutterschutzgesetz
  Haushaltshilfe
  Hund und Familie


· Kinder
  Baby
  Kleinkind
  Schulkind
  Jugendliche
  Geburtstagspartys
  Freizeit
  Kindermund
  Gesundheitsthemen
  Kinderkrankheiten
  ADS - ADHS
  Vorsorgeuntersuchungen
  Rechte des Kindes







Info
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutzerklärung


                      Neues zum Thema Eltern                    
(25.11.2014) ARD-Radionacht für Kinder: „Flossen hoch“ und lang...
(21.02.2014) ARD-Reportermagazin „neuneinhalb“ ändert Programm...
(09.01.2014) Stollenstrolche - Deutschlands tollste Kindertore
(04.12.2013) Kindergeld auch für verheiratete Kinder und weiter...
(02.12.2013) Computerspiele auf dem Wunschzettel
(12.11.2013) Adventskalender mit Rabe Theo von HABA
(11.10.2013) Zum heutigen Mädchentag erstrahlt der Hamburger Mi...
(23.09.2013) Impfpflicht für Kinder
(20.09.2013) Wir können LESEN - ein Angebot für Hamburger Kinde...
(12.09.2013) Schulpflicht geht vor Religionsfreiheit

weitere News
 

Neuer Partner / Partnerin: So kommen Sie mit seinen / ihren Kindern aus

Neue Liebe, neues Glück - alles wäre so schön und einfach, wenn der neue  Partner / Partnerin nur keine Kinder hätte. Natürlich möchten Sie sich auch mit ihnen gut verstehen, doch das ist leider nicht immer ganz leicht. Ein Familienpsychologe aus Hamburg gibt wertvolle Tipps ,wie Sie es am Besten hinkriegen:

 






Punkt 1:
Machen Sie sich zuerst klar: Sie sind nicht die Mutter / der Vater !
Versuchen Sie also nicht diese / diesen zu ersetzen, zu übertrumpfen oder gar schlecht zu machen. "Kinder merken das sofort und werden Sie dann spontan ablehnen" so der Psychologe.
 
Punkt 2:
Nehmen Sie den Kindern nicht den Vater / die Mutter weg. Versuchen Sie die enge Bindung, die älter ist als Ihre Beziehung , zu akzeptieren.


Punkt 3:
Bemühen Sie sich um eine neutrale Beziehung zur Mutter / Vater. Kinder neigen dazu Mutter, Vater und neue Partnerin / Partner gegeneinander auszuspielen.
Guter Kontakt beugt dem vor.
 
Punkt 4:
Versuchen Sie mit dem Partner zu sprechen und fragen Sie ihn, wie er sich das gemeinsame Leben wünscht, so wie Sie ihm sagen, wie Sie sich ihr Zusammen Leben vorstellen. So finden Sie gemeinsam eine Lösung,  für eine gemeinsame Linie.

 

Punkt 5:
Sie alle müssen sich erst langsam aneinander gewöhnen ,deshalb erwarten Sie nicht sofort ein reibungsloses Miteinander.

 

Punkt 6:
Verzichten Sie darauf Kindern jeden Wunsch zu erfüllen ,oder sie mit Geschenken zu überhäufen, nur um ihnen zu gefallen. Sie büßen sonst jede Autorität ein und werden sonst aus diesem Grund leicht ausgenutzt.

 

Punkt 7:
Versuchen Sie die Freundin / der Freund der Kinder zu sein, lassen Sie sich mit Vornamen anreden, spielen  oder basteln Sie (auch mal  ganz allein ),mit den Kindern. Sprechen Sie miteinander über Träume und Wünsche.
So lernen Sie sich gegenseitig besser kennen und verkürzen die Eingewöhnungsphase.

 

Punkt 8:
Vergessen Sie aber bei allem Kennen lernen nicht, sich auch mal wieder Zeit für sich zu nehmen, für eigene Interessen, für ihren Partner, aber auch für Unternehmungen mit allen zusammen.


Aber:
Es muss auch Tage geben ,an denen die Kinder den Vater / die Mutter für sich allein haben.
So kommen dann letztendlich alle zu ihrem Recht!

 

 

 

 






Buchtipp