1
Fan werden   Suchen auf TreffpunktEltern
Navigation
· Startseite- News

· Shop/Bücher und mehr...


· Forum

· Familienrecht
  BGB (Gesetzestexte)
  Unterhalt Allgemein
  Unterhaltstabellen
  Düsseldorfer Tabelle
  Unterhalt fürs Kind
  Unterhalt Ehegatten
  Leitlinien Unterhalt
  Verfahrenskostenhilfe
  Scheidung
  Umgangsrecht
  Sorgerecht
  Kinder und Trennung

  Vaterschaftstest


· Schwangerschaft
  Schwangerschaftsanzeichen
  Schwanger was nun
  Schwangerschaftswochen
  Schwangerschaftskalender
  Ernährung
  Der Mutterpass
  Schwangerschaftstest
  Schwangerschaftsvorsorge
  Risiken und Infektionen
  Gestose
  Hebamme
  Schwanger und HarzIV

· Geburt
  Phasen der Geburt
  Die Wehen
  Verschiedene Geburtsorte
  Die Wahl der Klinik
  Die Kliniktasche
  Der Geburtstermin
  Hypnose und Geburt
  Akupunktur und Geburt
  Nach der Geburt
  Stillen

· Eltern
  Erziehung
  Kindergeld
  Elterngeld
  Elternzeit
  Partnerschaft
  Mutterschutzgesetz
  Haushaltshilfe
  Hund und Familie


· Kinder
  Baby
  Kleinkind
  Schulkind
  Jugendliche
  Geburtstagspartys
  Freizeit
  Kindermund
  Gesundheitsthemen
  Kinderkrankheiten
  ADS - ADHS
  Vorsorgeuntersuchungen
  Rechte des Kindes







Info
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutzerklärung


News und Aktuelles
(03.12.2014) Neuigkeiten im Unterhaltsrecht. Neue Düsseldorfer ...
(02.05.2014) Urteil: Dienstwagen zur privaten Nutzung erhöht un...
(02.01.2014) Probleme mit der Düsseldorfer Tabelle für 2014
(12.11.2013) Bei einem dualen Studium weiter Kindergeldanspruch...
(05.07.2013) BGH: Anspruch auf Ausbildungsunterhalt kann nach ...
(17.05.2013) Anfechtung der Vaterschaft im Fall der Samenspende...
(04.04.2013) Raucherinnen werden schwerer Schwanger
(19.02.2013) Bundesverfassungsgericht stärkt Adoptionsrecht für...
(06.02.2013) OLG Hamm - Jedes Kind hat ein Recht seinen leiblic...
(31.01.2013) Sorgerecht - Neue Regelung zur elterlichen Sorge b...

weitere News
 

Wie sicher ist ein "privater" Vaterschaftstest?

Ein privater Vaterschaftstest unterscheidet sich grundsätzlich nicht in der Form der Auswertung der Proben. Bei gerichtlich angeordneten,  sowie auch bei privaten Vaterschaftstest werden die gleichen nicht codierten DNA Bereiche ausgewertet. Viele private Labore arbeiten mit den Gerichten zusammen und werden von den Gerichten beauftragt einen Vaterschaftstest durchzuführen.






Wie bei einem gerichtlich angeordneten Vaterschaftstest wird auch bei einem privaten Vaterschaftstest die Vaterschaft mit mehr als 99,9 % bestätigt oder zu 100% ausgeschlossen.


Heute werden standardmäßig mindestens 16 sogenannte DNA- Marker bei einem Vaterschaftstest analysiert, was in der Regel ausreicht um bei einem Test mit nur Vater und Kind eine sichere Vaterschaftswahrscheinlichkeit von mehr als 99,9% zu bestätigen.

Bei einem Test mit Vater, Mutter und Kind ergibt sich durch mehr Vergleichsmöglichkeiten auch leicht eine Wahrscheinlichkeit von 99,9999 und mehr Prozent.


Eine Vaterschaftsfeststellung zu 100% gibt es nicht, das kommt daher das die Wissenschaftler berücksichtigen müssen, dass sie nicht auszuschließen können das es doch noch mal auf der Erde unter 6 Milliarden Menschen jemanden gibt der durch Zufall die gleichen Erbinformationen trägt. Dieses wäre nur wissenschaftlich auszuschließen wenn man alle Menschen auf der Erde untersucht was wohl wie jedem einleuchtet unmöglich ist.






Hat Ihnen der Artikel geholfen? Dann würden wir uns über eine Spende freuen






Buchtipp





Anzeigen