LoginLogin  ProfilProfil FAQFAQ Wer ist wo RegistrierenRegistrieren MitgliederlisteMitgliederliste Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen  SuchenSuchen  


Navigation
· Startseite- News

· Shop/Bücher und mehr...


· Forum

· Familienrecht
  BGB (Gesetzestexte)
  Unterhalt Allgemein
  Unterhaltstabellen
  Düsseldorfer Tabelle
  Unterhalt fürs Kind
  Unterhalt Ehegatten
  Leitlinien Unterhalt
  Verfahrenskostenhilfe
  Scheidung
  Umgangsrecht
  Sorgerecht
  Kinder und Trennung

  Vaterschaftstest


· Schwangerschaft
  Schwangerschaftsanzeichen
  Schwanger was nun
  Schwangerschaftswochen
  Schwangerschaftskalender
  Ernährung
  Der Mutterpass
  Schwangerschaftstest
  Schwangerschaftsvorsorge
  Risiken und Infektionen
  Gestose
  Hebamme
  Schwanger und HarzIV

· Geburt
  Phasen der Geburt
  Die Wehen
  Verschiedene Geburtsorte
  Die Wahl der Klinik
  Die Kliniktasche
  Der Geburtstermin
  Hypnose und Geburt
  Akupunktur und Geburt
  Nach der Geburt
  Stillen

· Eltern
  Erziehung
  Kindergeld
  Elterngeld
  Elternzeit
  Partnerschaft
  Mutterschutzgesetz
  Haushaltshilfe
  Hund und Familie

· Kinder
  Baby
  Kleinkind
  Schulkind
  Jugendliche
  Geburtstagspartys
  Freizeit
  Kindermund
  Gesundheitsthemen
  Kinderkrankheiten
  ADS - ADHS
  Vorsorgeuntersuchungen
  Rechte des Kindes



Online
Es befinden sich zur Zeit
User im Chat.


Info
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutzerklärung



Netiquette Forenregeln
Plötzlich Vater !?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    TreffpunktEltern.de Foren-Übersicht -> Familienrecht Allgemein

Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Henrick
ist verrückt nach Foren
ist verrückt nach Foren


Anmeldedatum: 27.01.2004
Beiträge: 626

BeitragVerfasst am: 05.03.2012 21:04    Titel: Plötzlich Vater !? Antworten mit Zitat

Hallo Ihr Lieben!
Folgendes Ereigniss beschäftigt uns, vielleicht habt ihr den einen oder anderen Tip, wie es jetzt weitergehen könnte.

A hat eine kurze Beziehung mit B, A hat aber auch eine Beziehung mit C.
A und C heiraten und bekommen Kind D, E, und F.

Nach einigen Jahren trennen sich A und C. C möchte einen Vaterschaftstest für alle Kinder.A hat nichts dagegen, weil sie sich sicher ist, dass A der Vater ist doch Kind D ist tatsache nicht von C. Nun tritt A nach 15 Jahren an B heran.
B ist verheiratet und hat ein Kind und fällt aus allen Wolken.

Was kommt nun auf B zu und was ist zu tun.
Ich wäre sehr dankbar für eure Gedanken.
Liebe Grüße
Tine
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Dortmunder
Foreninventar
Foreninventar


Anmeldedatum: 07.11.2005
Beiträge: 11108
Wohnort: Dortmund = Bereich des OLG Hamm

BeitragVerfasst am: 05.03.2012 22:16    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Tine,

wir sind keine Hellseher und können deshalb nicht wissen, ob überhaupt und ggf. was A und C von B fordern.

SG

Dortmunder
_________________
Glück ist, sein Kind zu lieben.
Dass größere Glück ist es jedoch, von seinem Kind geliebt zu werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer

Udo
Admin
Admin


Anmeldedatum: 01.01.1999
Beiträge: 14665
Wohnort: Bad Bramstedt

BeitragVerfasst am: 05.03.2012 22:21    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo ,


nun B kann froh sein wenn nur A auf ihn zugeht und nicht C Geld wieder haben will.

Also der vermutliche leibliche Vater sollte natürlich ein Vaterschaftstest machen.

Der rechtliche Vater muss die Vaterschaft anfechten damit dann der leibliche Vater diese anerkennen kann und dann muss er für das Kind aufkommen wie jeder andere auch.

Der falsche Vater kann von dem leiblichen Vater dann noch Geld einfordern und zwar theoretisch für die ganze Zeit rückwirkend, da er ja das Kind finanziert hat. Da kann man nur hoffen das er es nicht hat und die Familie ALGII Empfänger war und es somit der Staat war Smile



Mfg
Udo
_________________
Chancen präsentieren sich uns mit Vorliebe
in der Maske von Unannehmlichkeiten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Henrick
ist verrückt nach Foren
ist verrückt nach Foren


Anmeldedatum: 27.01.2004
Beiträge: 626

BeitragVerfasst am: 06.03.2012 08:37    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Morgen,

B hat A gerade über die "Vaterschaft"informiert( das Kind ist 14!) , wobei hier naturlich erst ein Test Klarheit gibt.
B hat geäußert, es gehe ihr nicht um´s Geld, da sie gut verdiene. Wir wissen aber alle, das man auf Unterhalt für das Kind nicht verzichten darf.
Ich gehe aber davon aus, dass C klagen wird, da er das Kind, was ja anerkannt und ehelich ist mit finanziert hat (keine staatliche Förderung nach Hartz 4).
Die Frage ist auch, ob B C Auskunft geben muß, wer als Vater in Frage kommt.
Die Situation ist für alle recht beschissen, von dem Gefühlschaos einmal abgesehen, würde es die Familie von A finanziell
ruinieren, sollten zigtausende von Unterhaltforderungen eintreffen.


LG
Tine
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Udo
Admin
Admin


Anmeldedatum: 01.01.1999
Beiträge: 14665
Wohnort: Bad Bramstedt

BeitragVerfasst am: 06.03.2012 12:08    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo

Zitat:

Die Frage ist auch, ob B C Auskunft geben muß, wer als Vater in Frage kommt.


ein klares Ja
http://www.treffpunkteltern.de/article.php?sid=1214


Ihr solltet euch nun unbedingt an einen Fachanwalt für Familienrecht wenden.


Mfg

Udo
_________________
Chancen präsentieren sich uns mit Vorliebe
in der Maske von Unannehmlichkeiten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Henrick
ist verrückt nach Foren
ist verrückt nach Foren


Anmeldedatum: 27.01.2004
Beiträge: 626

BeitragVerfasst am: 06.03.2012 12:54    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Udo,

danke für die klare Information.



LG
Tine
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

piratin69
Foreninventar
Foreninventar


Anmeldedatum: 16.09.2008
Beiträge: 9837
Wohnort: wo die Dickschädel zu Hause sind

BeitragVerfasst am: 07.03.2012 21:27    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

Zitat:
B hat geäußert, es gehe ihr nicht um´s Geld, da sie gut verdiene. Wir wissen aber alle, das man auf Unterhalt für das Kind nicht verzichten darf.


Man muss ihn aber auch nicht fordern.

Das ist dann einfach eine andere Betrachtungsweise Rolling Eyes
_________________
Liebe Grüße
Piratin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer

Henrick
ist verrückt nach Foren
ist verrückt nach Foren


Anmeldedatum: 27.01.2004
Beiträge: 626

BeitragVerfasst am: 08.03.2012 17:57    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,


Eine falsche Info hatte der Beitrag, B und C waren nicht verheiratet, das Kind aber als leibliches anerkannt.B hat während der Ehe auch gearbeitet, aber ich denke das ändert nicht an den Tatsachen.

Mal sehen, wie sich alles so weiter entwickelt.
LG
Tine
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Udo
Admin
Admin


Anmeldedatum: 01.01.1999
Beiträge: 14665
Wohnort: Bad Bramstedt

BeitragVerfasst am: 08.03.2012 19:01    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Henrick,

kommst du jetzt nicht Grad mit dein ABCD usw. durcheinander?

Es ist doch viel einfacher...

Eine Frau hatte in kurzer Zeit sex mit zwei Männern und nun ist nicht ihr Partner der Vater sondern der andere.

Jetzt muss der vermutliche Vater schnellstmöglich ein Test machen damit er sicher weis das er auch wirklich der Vater ist und nicht eventuell doch noch ein dritter oder vierter ( alles schon vorgekommen Mr. Green ).

Erst wenn er sicher weis das er es ist kann man weiter sehen.

Solche Test kosten ja nicht die Welt mehr.

Mfg
Udo
_________________
Chancen präsentieren sich uns mit Vorliebe
in der Maske von Unannehmlichkeiten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Henrick
ist verrückt nach Foren
ist verrückt nach Foren


Anmeldedatum: 27.01.2004
Beiträge: 626

BeitragVerfasst am: 08.03.2012 19:28    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Udo,

stimmt da habe ich etwas durcheinander gebracht.Die KM war nicht mit dem sozialen Vater verheiratet.

Wegen dem Vaterschaftstest, hast du da noch mehr infos?
LG
tine
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Nobody
ist verrückt nach Foren
ist verrückt nach Foren


Anmeldedatum: 11.01.2009
Beiträge: 956

BeitragVerfasst am: 08.03.2012 19:35    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Henrick,

schau mal hier:

http://www.treffpunkteltern.de/fami....stest/index.php

Gruß
Nobody
_________________
Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
- Antoine de Saint-Exupéry
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Henrick
ist verrückt nach Foren
ist verrückt nach Foren


Anmeldedatum: 27.01.2004
Beiträge: 626

BeitragVerfasst am: 16.06.2017 10:01    Titel: Das Ende Antworten mit Zitat

Moin,moin,

ich wollte euch nun berichten wie es ausgegangen ist.Das Ende hat in der Tat bis jetzt gedauert...
Nachdem der leibliche Vater, durch einen Vaterschaftstest feststand, würde er vom sozialen Vater auf Rückzahlung der geleisteten Unterhaltszahlungen(keine Barzahlungen sondern das Kind würde in der Familie mit großgezogen) verklagt.
Der leibliche Vater muss ca.30.000 Euro incl.Anwaltskosten aufbringen.

In dieser Geschichte aus dem Leben gibt es keinen Gewinner

LG
und schönes Wochenende
_________________
Am Ende wird alles gut.
Wenn nicht alles gut ist, ist es auch noch nicht das Ende.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Dortmunder
Foreninventar
Foreninventar


Anmeldedatum: 07.11.2005
Beiträge: 11108
Wohnort: Dortmund = Bereich des OLG Hamm

BeitragVerfasst am: 17.06.2017 16:12    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,

danke für die Ergebnismeldung.

SG

Dortmunder
_________________
Glück ist, sein Kind zu lieben.
Dass größere Glück ist es jedoch, von seinem Kind geliebt zu werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    TreffpunktEltern.de Foren-Übersicht -> Familienrecht Allgemein Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1


 
Gehe zu:  







chat











TreffpunktEltern.de
unterstützen