LoginLogin  ProfilProfil FAQFAQ Wer ist wo RegistrierenRegistrieren MitgliederlisteMitgliederliste Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen  SuchenSuchen  


Navigation
· Startseite- News

· Shop/Bücher und mehr...


· Forum

· Familienrecht
  BGB (Gesetzestexte)
  Unterhalt Allgemein
  Unterhaltstabellen
  Düsseldorfer Tabelle
  Unterhalt fürs Kind
  Unterhalt Ehegatten
  Leitlinien Unterhalt
  Verfahrenskostenhilfe
  Scheidung
  Umgangsrecht
  Sorgerecht
  Kinder und Trennung

  Vaterschaftstest


· Schwangerschaft
  Schwangerschaftsanzeichen
  Schwanger was nun
  Schwangerschaftswochen
  Schwangerschaftskalender
  Ernährung
  Der Mutterpass
  Schwangerschaftstest
  Schwangerschaftsvorsorge
  Risiken und Infektionen
  Gestose
  Hebamme
  Schwanger und HarzIV

· Geburt
  Phasen der Geburt
  Die Wehen
  Verschiedene Geburtsorte
  Die Wahl der Klinik
  Die Kliniktasche
  Der Geburtstermin
  Hypnose und Geburt
  Akupunktur und Geburt
  Nach der Geburt
  Stillen

· Eltern
  Erziehung
  Kindergeld
  Elterngeld
  Elternzeit
  Partnerschaft
  Mutterschutzgesetz
  Haushaltshilfe
  Hund und Familie

· Kinder
  Baby
  Kleinkind
  Schulkind
  Jugendliche
  Geburtstagspartys
  Freizeit
  Kindermund
  Gesundheitsthemen
  Kinderkrankheiten
  ADS - ADHS
  Vorsorgeuntersuchungen
  Rechte des Kindes



Online
Es befinden sich zur Zeit
User im Chat.


Info
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutzerklärung



Netiquette Forenregeln
Zweitfrau verzweifelt

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    TreffpunktEltern.de Foren-Übersicht -> Zweitfrauen und Zweitmänner

Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Penka
neu hier
neu hier


Anmeldedatum: 15.05.2015
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 15.05.2015 07:10    Titel: Zweitfrau verzweifelt Antworten mit Zitat

Hallo bin Penka, 53 Jahre alt, neu hier und sogenannte Zweitfrau. Embarassed

Habe vor viereinhalb Monaten einen Mann kennengelernt. Haben Beide nichts gesucht, uns jedoch trotzdem sofort ineinander verliebt. Er ist sehr zärtlich und lieb, das hat mir schon sehr gefehlt, also sexuell läuft es auch. Ich lebe seit 8 Jahren alleine und habe zwei erwachsene Söhne, er zwei erwachsene Töchter.
Er lebt seit 8 Monaten innerhalb des eigenen Hauses mit seiner Nochfrau zusammen, jedoch in getrennten Schlafzimmern.
Jetzt geht es darum, das er auch nicht ganz gesund ist, psychisch, nimmt Antidepressiva in verschiedenen Formen. Okay, damit kann ich leben.
Ich lebe von meinem eigenen Einkommen. Er geht arbeiten und verdient den Hauptteil zum Leben für seine Nochfrau, für das Haus, die Nebenkosten, das Auto usw., die Dame des Hauses arbeitet auch, jedoch Minijob.

Womit ich nicht leben kann ist, das ich dauernd meine Grenzen überschreite. Mir wurde von Beiden versichert, das nix mehr läuft, was ich ja auch glaube. Jetzt wird mir dauernd versichert, das die Scheidung eingereicht wird. Nur..., nichts passiert.
Sie geht die Hälfte der Woche zu Ihrem Freund und erlaubt mir großzügig in dieser Zeit meinen Freund zu besuchen. Wobei das Haus ja wohl auch Ihm gehört. Allerdings will Sie vorher jedesmal gefragt werden. Übrigens haben mein Freund und ich auch den Babysitter für einen ungezogenen kleinen süssen Hund zu übernehmen (wobei mir verwehrt wird meinen eigenen Hund, gleiche Größe und Rasse mitzubringen), und jederzeit damit zu rechnen, das die ältere Tochter unangemeldet im Haus steht. Diese hat übrigens mit ihren 27 Jahren Angst, das ich Ihr den Vater wegnehmen will. So ein Quatsch.

Neuerdings erwartet seine Nochfrau, das wir in der Zeit in der ich bei Ihm bin, die Wäsche und sonst auch den Haushalt machen könnten. Die hat ernstlich gefragt, was wir den ganzen Tag so treiben würden. Diese Frau nimmt sich alles raus, obwohl Sie jenige welche war, sich einen Liebhaber zu nehmen und jetzt keine Anstalten macht endlich Wort zu halten, was Scheidung usw. betrifft. Versteh aber auch nicht, warum er es nicht macht. Angeblich wegen zeitlicher Gründe.
Ich muss auch sagen, das mein Interresse nur an dem Mann besteht, nicht am Haus usw.. Ich respektiere auch seine Töchter. Mag beide recht gerne. Die Jüngste allerdings lieber, da die richtig raushaut was Sie denkt, sehr direkt, gefällt mir gut.

Trotz allem, ich bin eine Frau und möchte auch gern mal zum Essen ausgeführt werden. Das ist jedoch nicht drin. Vielleicht muss er Sie ja vorher auch um Erlaubnis fragen.
Also entweder ist er so weichgespült das er gar nicht merkt das mich das schmerzt, oder er will nur sein Haus und seine Gewohnheiten behalten und ich bin nur eine billige Gesellschafterin..... für Ihn.
Dann habe ich auch noch folgende Gedanken: in knapp 2 Jahren ist das Haus bezahlt. Soweit gut. Wenn dann erst die Scheidung eingereicht wird, darf er der Dame auch noch Unterhalt bezahlen oder nicht? Da ja dann ein gewisser Betrag (der ja jetzt für das Haus drauf geht wieder verfügbar!?) Zum Beispiel für Unterhalt für die Dame. Oder lieg ich da falsch? Sie war ja 30 Jahre verheiratet mit Ihm. Er sagt zwar das er Ihr dann seinen Hausanteil überlassen will, find ich aber sehr unfair, da er ja auch nicht mehr der Jüngste ist und er ja auch sein Herzblut in dieses kleine Häuschen gesteckt hat.
Vielleicht kann mir jemand einen Rat geben. Ich habe einfach das Gefühl das er sich nicht klar positionieren kann, oder will?! Bin sehr traurig, da ich bisher auch nicht die besten Erfahrungen mit Männern gemacht habe und für mich ganz schlimm ist, das er verheiratet ist.
Gehöre noch zur Generation "mit verheirateten Männern fängt man nix an", aber Sie also die Nochfrau, hat ja schon lange einen Liebhaber.

Ich liebe diesen Mann und er mich auch.

Aber bin ich nur ein Platzhalter wenn Sie bei Ihrem Freund ist?
Danke für Eure Aufmerksamkeit!
Über Rückmeldungen wäre ich sehr froh, da ich sehr verunsichert bin.

Liebe Grüsse Penka Crying or Very sad
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

mikkian
ist verrückt nach Foren
ist verrückt nach Foren


Anmeldedatum: 04.02.2007
Beiträge: 891

BeitragVerfasst am: 15.05.2015 08:39    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Penka,

nach deinen Schilderungen wird er als Hauptverdiener der Nochfrau Trennungs- und auch nachehelichen Unterhalt schulden.

Dir zu raten ist sehr schwer, man kennt weder dich, noch deinen Freund und du schilderst naturgemäß nur deine Sicht, andere Aspekte zur objektiven Bewertung (soweit das in derartigen Fragen überhaupt möglich ist) fehlen.

Nach deiner Schilderung kann ich dein Gefühl, evt. nur Lückenbüßerin zu sein, nachvollziehen. Der Gedanke liegt nahe, solange er sich nicht klar positioniert und vor allem auch gegenüber der Nochfrau, aber auch den erwachsenen Kindern abgrenzt.

Es bringt dich nicht weiter, dich am Verhalten der Nochfrau, deines Freundes oder gar dessen Kindern abzuarbeiten. Niemand verhält sich immer so, wie man sich selbst es wünscht oder es für einen gut wäre. Wink

Fang bei dir an. Höre und spüre in dich hinein, was du willst, womit es dir gut geht oder eben auch nicht. Kläre für dich deine persönliche Schmerzgrenze, was du zu ertragen bereit bist - für ihn und die Beziehung zu ihm. Und rede darüber mit deinem Freund. Dann gibt es eine Basis um zu schauen, ob und wie es mit euch funktionieren kann.
_________________
Lieben Gruß
Mikkian
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Penka
neu hier
neu hier


Anmeldedatum: 15.05.2015
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 15.05.2015 09:20    Titel: Antworten mit Zitat

Danke schön Mikkian,

ich werde heute noch die Initiative ergreifen um ein klärendes Gespräch mit Ihm zu führen. Komm ja doch nicht drumrum.

Werde berichten
Bis dann, lG Penka
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

die Ratlose
ist verrückt nach Foren
ist verrückt nach Foren


Anmeldedatum: 03.06.2013
Beiträge: 729

BeitragVerfasst am: 15.05.2015 14:09    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,

wie wärs denn mal, wenn ihr euch bei dir treffen würdet? So mal als Einstieg. Und wenn er mal seine Wäsche alleine waschen würde, was doch das Normalste der Welt ist, wenn man alleine lebt? Und, dass Ihr nach einem Schäferstündchen mit vorherigem Essen euren Dreck wegräumt, das sollte auch selbstverständlich sein. Da ist dein Freund ja wohl auch in der Pflicht.

Ich würde schlicht und ergreifend gemeinsame Aktivitäten aus dem Haus verlagern. Das tut dann niemandem weh, ist doch in Ordnung. Damit bist du aus der Schusslinie, und Männe kann sich zu Hause allein bewähren.

Anders hat nach meiner Einschätzung die Beziehung keine Chance.

Herzlichst
_________________
die Ratlose
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Monica
neu hier
neu hier


Anmeldedatum: 15.12.2015
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 20.12.2015 07:47    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Penka

also so wie ich das raus lese nutzten die beiden dich nur aus, nimm es mir nicht uebel wenn ich das so schreibe.

Stelle doch mal konkrete Forderungen, ala He Liebling bis zum 0.00.0000 zeigst du mir bitte eine Bestaetigung das du die Scheidung eingereicht hast.

Wirts ja dann sehen ob er es ernst meint, oder du eben nur seine Geliebte sein solltest mit Einverstaendnis seiner Ehefrau, denn sowas gibt es auch Smile

Gruss Monica
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

die Ratlose
ist verrückt nach Foren
ist verrückt nach Foren


Anmeldedatum: 03.06.2013
Beiträge: 729

BeitragVerfasst am: 23.12.2015 09:56    Titel: Antworten mit Zitat

@ Monica: glaubst du, dass das nach so vielen Monaten noch interessiert?

Herzlichst
_________________
die Ratlose
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Monica
neu hier
neu hier


Anmeldedatum: 15.12.2015
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 28.12.2015 06:51    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo die Ratlose

na denn wuerde ich mich trennen, so einfach Idea

Gruss Monica
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Monikaregen
neu hier
neu hier


Anmeldedatum: 11.05.2017
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 03.02.2018 19:11    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo, in dieser Situation würde ich mich trennen. Das ist nicht einfach, aber es gibt keine andere sinnvolle Option.
Liebe Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    TreffpunktEltern.de Foren-Übersicht -> Zweitfrauen und Zweitmänner Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1


 
Gehe zu:  







chat











TreffpunktEltern.de
unterstützen