LoginLogin  ProfilProfil FAQFAQ Wer ist wo RegistrierenRegistrieren MitgliederlisteMitgliederliste Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen  SuchenSuchen  


Navigation
· Startseite- News

· Shop/Bücher und mehr...


· Forum

· Familienrecht
  BGB (Gesetzestexte)
  Unterhalt Allgemein
  Unterhaltstabellen
  Düsseldorfer Tabelle
  Unterhalt fürs Kind
  Unterhalt Ehegatten
  Leitlinien Unterhalt
  Verfahrenskostenhilfe
  Scheidung
  Umgangsrecht
  Sorgerecht
  Kinder und Trennung

  Vaterschaftstest


· Schwangerschaft
  Schwangerschaftsanzeichen
  Schwanger was nun
  Schwangerschaftswochen
  Schwangerschaftskalender
  Ernährung
  Der Mutterpass
  Schwangerschaftstest
  Schwangerschaftsvorsorge
  Risiken und Infektionen
  Gestose
  Hebamme
  Schwanger und HarzIV

· Geburt
  Phasen der Geburt
  Die Wehen
  Verschiedene Geburtsorte
  Die Wahl der Klinik
  Die Kliniktasche
  Der Geburtstermin
  Hypnose und Geburt
  Akupunktur und Geburt
  Nach der Geburt
  Stillen

· Eltern
  Erziehung
  Kindergeld
  Elterngeld
  Elternzeit
  Partnerschaft
  Mutterschutzgesetz
  Haushaltshilfe
  Hund und Familie

· Kinder
  Baby
  Kleinkind
  Schulkind
  Jugendliche
  Geburtstagspartys
  Freizeit
  Kindermund
  Gesundheitsthemen
  Kinderkrankheiten
  ADS - ADHS
  Vorsorgeuntersuchungen
  Rechte des Kindes



Online
Es befinden sich zur Zeit
User im Chat.


Info
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutzerklärung



Netiquette Forenregeln
Sehnenentzündung am Knie

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    TreffpunktEltern.de Foren-Übersicht -> Mein Kind ist krank

Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
DonaldDuck
neu hier
neu hier


Anmeldedatum: 14.09.2015
Beiträge: 7
Wohnort: Haltern am See

BeitragVerfasst am: 12.03.2018 20:02    Titel: Sehnenentzündung am Knie Antworten mit Zitat

In meinem rechten Knie hatte ich in den letzten Monaten immer wiederkehrende Schmerzen, welche nach einiger Zeit wieder verschwanden. Oft sogar aus Ruhephasen heraus, z.B. an Wochenenden. Ich war nun in der letzten Woche bei einem Facharzt, welcher mit einem MRT eine Sehnenentzündung festgestellt hat, auch Tendinitis genannt. Der Arzt hat mir nun Antibiotika gegen die Entzündung im Knie verschrieben sowie mir viel Ruhe empfohlen. Ich bin nun erst mal 2 Wochen krank geschrieben und mache mir Sorgen, dass ich noch längere Zeit in der Firma fehlen werde. Hatte jemand von Euch auch schon mal eine Sehnenentzündung und wie lange wart Ihr krank geschrieben?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Traummutti
neu hier
neu hier


Anmeldedatum: 27.10.2016
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 13.03.2018 19:32    Titel: Antworten mit Zitat

Eine Sehnenentzündung kann meist mit sanften Heilmethoden wirksam behandelt werden und macht nicht unbedingt einen Arztbesuch notwendig. Bei akuten Schmerzen ist aber ein Arztbesuch ratsam, natürlich besonders dann, wenn Arbeitsausfall droht. Wie lange eine Sehnenentzündung dauert ist immer vom Grad der Entzündung abhängig, auf ein bis zwei Wochen sollte man sich einstellen.

Du solltest in Zukunft auch darauf achten, dass die Sehnenentzündung nicht chronisch wird, bestimmte Bewegungsabläufe im Sport und auf der Arbeit am besten ändern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Karamba
neu hier
neu hier


Anmeldedatum: 18.01.2019
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 23.01.2019 06:32    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn du weiterhin schmerzen haben solltest, kann ich dir CBD Öl empfehlen. Gerade bei langanhaltenen Schmerzen ist der Wirkstoff CBD sehr zu empfehlen. Gibt es übrigens hier: https://www.hanfvita.de/cbd-oel.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Tanjajung
neu hier
neu hier


Anmeldedatum: 14.02.2019
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 14.02.2019 10:27    Titel: Antworten mit Zitat

Sehr interessant! Ich habe mich nun auch ein klein wenig Schlau gemacht und werde mir auch CBD Öl holen. Ich habe sehr viele positive Wirkungen darüber gelesen und bin sehr begeistert. CBD ist ein Bestandteil der Cannabis-Pflanze. Umso erstaunlicher ist es, dass die als „Einstiegsdroge“ verschriene Pflanze sich anschickt, eine wirksame Waffe gegen die Nikotinsucht zu werden. Nikotin ist seinerseits anerkanntermaßen der Suchtstoff, welcher das mit Abstand größte Abhängigkeitspotential besitzt. Der Suchtdruck von Nikotin-Abhängigen ist mit keiner anderen Droge vergleichbar. Zwar ist der Entzug für einen Heroin- oder Methamphetamin eine kurze, extrem unangenehme Phase. Nikotin hält sich aber sehr hartnäckig im Körper. Er braucht entsprechend lange, bis die Rezeptoren und Suchtprogramme abgebaut sind. Quell: https://www.oel-cbd.com/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    TreffpunktEltern.de Foren-Übersicht -> Mein Kind ist krank Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1


 
Gehe zu:  







chat











TreffpunktEltern.de
unterstützen