LoginLogin  ProfilProfil FAQFAQ Wer ist wo RegistrierenRegistrieren MitgliederlisteMitgliederliste Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen  SuchenSuchen  


Navigation
· Startseite- News

· Shop/Bücher und mehr...


· Forum

· Familienrecht
  BGB (Gesetzestexte)
  Unterhalt Allgemein
  Unterhaltstabellen
  Düsseldorfer Tabelle
  Unterhalt fürs Kind
  Unterhalt Ehegatten
  Leitlinien Unterhalt
  Verfahrenskostenhilfe
  Scheidung
  Umgangsrecht
  Sorgerecht
  Kinder und Trennung

  Vaterschaftstest


· Schwangerschaft
  Schwangerschaftsanzeichen
  Schwanger was nun
  Schwangerschaftswochen
  Schwangerschaftskalender
  Ernährung
  Der Mutterpass
  Schwangerschaftstest
  Schwangerschaftsvorsorge
  Risiken und Infektionen
  Gestose
  Hebamme
  Schwanger und HarzIV

· Geburt
  Phasen der Geburt
  Die Wehen
  Verschiedene Geburtsorte
  Die Wahl der Klinik
  Die Kliniktasche
  Der Geburtstermin
  Hypnose und Geburt
  Akupunktur und Geburt
  Nach der Geburt
  Stillen

· Eltern
  Erziehung
  Kindergeld
  Elterngeld
  Elternzeit
  Partnerschaft
  Mutterschutzgesetz
  Haushaltshilfe
  Hund und Familie

· Kinder
  Baby
  Kleinkind
  Schulkind
  Jugendliche
  Geburtstagspartys
  Freizeit
  Kindermund
  Gesundheitsthemen
  Kinderkrankheiten
  ADS - ADHS
  Vorsorgeuntersuchungen
  Rechte des Kindes



Online
Es befinden sich zur Zeit
User im Chat.


Info
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutzerklärung



Netiquette Forenregeln
Was tun-wie reagieren???

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    TreffpunktEltern.de Foren-Übersicht -> Familienrecht Allgemein

Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Gast






BeitragVerfasst am: 02.03.2004 10:34    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Morgen!

Ich habe eine Frage an Euch, die mich seit längerer Zeit beschäftigt und ich weiß auch nicht, wie ich damit umgehen soll.
Vielleicht weiß ja jemand Rat.

In letzter Zeit höre ich von meinem Kleinen (fast 3) öfters Sprüche wie z. B. "Nur der Papa ist gut/lieb und die Mama ist ganz böse...warum"? Anfangs habe ich darüber einfach hinweggehört, doch nun häufen sich solche Sätze. Und als ich nachgefragt habe, wer denn so etwas behauptet, kam prompt die Antwort:"die Oma". (=meine "Schwiegermutter",wohnt weiter weg, kommt nur selten zu Besuch).
Dazu ist noch zu sagen, daß mein Sohn und ich ein super-tolles Verhältnis haben, er ist mein ein und alles, ich würde alles für ihn tun, er steht IMMER an erster Stelle. Und auch er weiß, dass ich immer für ihn da bin.

Ich habe dann meinen Mut zusammengefasst und meinen Mann gefragt, was das soll...er grinste nur und sagte, daß das nicht stimmen würde. Jedoch kenne ich seine Mutter nur zu gut und kann mir durchaus vorstellen, dass sie so etwas sagt. Dazu kommt, dass sie vor ein paar Tagen zu Besuch waren und mein Sohn seine Aussage dann auch wiederholte.
Das Verhältnis zu meinen Schwiegereltern war nie besonders gut, wobei ich versuchte immer noch höflich zu sein. Seit 2 Jahren gibt es gar keinen Kontakt mehr-nachdem mich die Schwiegermutter in meiner eigenen Wohnung aufs übelste beschimpft hatte.
Trotz aller Streitigkeiten mit meinem Mann haben sowohl ich wie auch meine Familie nie etwas Schlechtes über den KV gesagt, ganz im Gegenteil. Dank uns weiß mein Sohn überhaupt, wie der Papa heißt und was er arbeitet...und daß er ihn lieb hat (auch wenn es nicht immer so den Anschein hat). Andersrum, wenn der Kleine mehr mit der Familie meines Mannes zu tun hätte, wäre so etwas garantiert nicht der Fall.

Vielleicht kann der eine oder andere ja mal etwas dazu sagen.

Danke

Resi
Nach oben

baerbel
ist verrückt nach Foren
ist verrückt nach Foren


Anmeldedatum: 07.09.2001
Beiträge: 830
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 02.03.2004 12:05    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Resi,
das sind Sachen, mit denen musst Du fertig werden und möglichst cool dabei bleiben, weil Du eh nichts dagegen tun kannst. Dein Sohn ist noch viel zu jung, um das ganze böse Spiel, dass da abläuft, zu begreifen. Ich hatte jahrelang immer Ärger, wenn die Kinder von einem Besuch bei ihren Grosseltern zurückkamen (mit dem Vater gibt es nur alle paar Jahre Kontakte, er lebt im Ausland).
Die Grosseltern haben ihnen immer eingetutet, dass ich mir mit dem KU, den der Vater bezahlt, ein fettes Leben mache (ohne zu wissen, ob er überhaupt bezahlt, denn denen hat er die tollsten Geschichten erzählt). Ich habe es gelassen genommen und als meine Kinder in der Pubertät dann irgendwann mal viel mehr Taschengeld von mir wollten, habe ich ihnen aufgerechnet, was der Vater bezahlt und was das Leben kostet. Beim nächsten Besuch bei den Grosseltern war dieses Thema definitiv vom Tisch, weil zumindest meine Tochter dann kein Blatt mehr vor den Mund genommen hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

FGordon
ist verrückt nach Foren
ist verrückt nach Foren


Anmeldedatum: 08.02.2003
Beiträge: 670

BeitragVerfasst am: 02.03.2004 12:09    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Resi,

das ist heftig aber hör drüber weg.... hack das unter den kleinen Gemeinheiten ab von denen so eine Trennungskiste leider oft begleitet wird.

Die Bindungen zu deinem Sohn werden dadurch sicher nicht belastet.

Gruß
FGordon
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Gast






BeitragVerfasst am: 02.03.2004 12:39    Titel: Antworten mit Zitat

Hi!

Ja, ich werde wohl irgendwie damit leben müssen, nur ist es mir trotzdem unverständlich, wie erwachsene und "gebildete" Leute so einen Blödsinn (denn das ist es nun mal definitiv) einem kleinen Kind erzählen können. Und auch warum sie das tun verstehe ich nicht.
Aber ich habe die Hoffnung, dass das mit der Zeit nachläßt und mein Sohn wird ja auch älter und kann sich irgendwann auch ein eigenes Bild von den Dingen schaffen. Es ist eben schwer so etwas von einem kleinen Pimpf zu hören, den man so sehr liebt und für den man sich jeden Tag aufopfert. Für mich persönlich habe ich mir fest vorgenommen, mich NICHT auf dieses Niveau zu begeben.

Danke!

Gruß,
Resi
Nach oben

Gast






BeitragVerfasst am: 04.03.2004 11:38    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Resi!

Ich bin in einer ähnlichen Situation....Ich will gar nicht weiter ausholen...nur:

Mir wird es wohl immer unverständlich bleiben, wieso Erwachsene es scheinbar nötig haben, sich auf dem Rücken von unschuldigen Kindern zu profilieren; nichts anderes ist es in meinen Augen.

Da werden Kinder als Macht- und Prestigeobjekt mißbraucht, um eigene Verletzungen und Enttäuschungen zu kaschieren.

Wieso ist es nicht möglich, wenn Erwachsene sich trennen, das es relativ friedlich, zumindest fair abläuft? Wieso werden immer die Kinder mißbraucht? Weil sie vermeindlich schwach sind? Noch leicht beeinflußbar? Eine Möglichkeit, den trennungsauslösenden Partner noch einen "auszuwischen"? Wie schwach müssen Menschen sein, wenn sie den "Zuspruch" von Kindern benötigen?

Tz...Ich war seinerzeit sogar bereit, meinem Nochmann meine halbe Wohnung zu überschreiben, wenn alles friedlich verläuft...

Haß scheint tatsächlich für viele ein Mittel zu sein, um ihrer Wut und Enttäuschung freien Lauf zu lassen...*nie verstehen werde*

Maxim
Nach oben

Gast






BeitragVerfasst am: 07.03.2004 13:36    Titel: Antworten mit Zitat

Hallöchen,

daß klingt, als hättest Du einen Abschnitt aus meinem Leben beschrieben.

Mein Sohn war in dem gleichen Alter, als er mich mit den gleichen Aussagen ganz schön verletzte.

Inzwischen ist er sieben Jahre alt und hat seine eigene Meinung.

Du sagst, ihr habt ein gutes Verhältnis, also versuch damit zu leben- auch wenn es schwer ist.
Er versteht nicht, was er da sagt. Er wiederholt nur, was er aufgeschnappt hat und was in diesen Kreisen für positive Reaktionen geführt hat. Im Moment geht er davon aus, was tolles gemacht zu haben und versucht, dazu zu gehören.

Er wird bald besser verstehen, was er da sagt und dann hört das von ganz alleine auf.

Mein Sohn ist inzwischen so weit, daß von sich aus die Menschen meidet, die ihm den Quatsch beigebracht haben.
Die findet er heute alle doof.

Ich weiß es nicht mehr so genau, aber mein Kleiner war zwischen 4 und 5 Jahre, als er damit aufgehört hat.
Heute berichtet er mir nur noch, was er gehört hat und es ärgert ihn.

Laß ihm einfach Zeit zum älter werden.
Für mich war es auch sehr schwer...

Gruß, Svenja
Nach oben

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    TreffpunktEltern.de Foren-Übersicht -> Familienrecht Allgemein Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1


 
Gehe zu:  







chat











TreffpunktEltern.de
unterstützen