LoginLogin  ProfilProfil FAQFAQ Wer ist wo RegistrierenRegistrieren MitgliederlisteMitgliederliste Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen  SuchenSuchen  


Navigation
· Startseite- News

· Shop/Bücher und mehr...


· Forum

· Familienrecht
  BGB (Gesetzestexte)
  Unterhalt Allgemein
  Unterhaltstabellen
  Düsseldorfer Tabelle
  Unterhalt fürs Kind
  Unterhalt Ehegatten
  Leitlinien Unterhalt
  Verfahrenskostenhilfe
  Scheidung
  Umgangsrecht
  Sorgerecht
  Kinder und Trennung

  Vaterschaftstest


· Schwangerschaft
  Schwangerschaftsanzeichen
  Schwanger was nun
  Schwangerschaftswochen
  Schwangerschaftskalender
  Ernährung
  Der Mutterpass
  Schwangerschaftstest
  Schwangerschaftsvorsorge
  Risiken und Infektionen
  Gestose
  Hebamme
  Schwanger und HarzIV

· Geburt
  Phasen der Geburt
  Die Wehen
  Verschiedene Geburtsorte
  Die Wahl der Klinik
  Die Kliniktasche
  Der Geburtstermin
  Hypnose und Geburt
  Akupunktur und Geburt
  Nach der Geburt
  Stillen

· Eltern
  Erziehung
  Kindergeld
  Elterngeld
  Elternzeit
  Partnerschaft
  Mutterschutzgesetz
  Haushaltshilfe
  Hund und Familie

· Kinder
  Baby
  Kleinkind
  Schulkind
  Jugendliche
  Geburtstagspartys
  Freizeit
  Kindermund
  Gesundheitsthemen
  Kinderkrankheiten
  ADS - ADHS
  Vorsorgeuntersuchungen
  Rechte des Kindes



Online
Es befinden sich zur Zeit
User im Chat.


Info
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutzerklärung



Netiquette Forenregeln
Kopfläuse

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    TreffpunktEltern.de Foren-Übersicht -> Mein Kind ist krank

Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Gast






BeitragVerfasst am: 15.11.2004 13:58    Titel: Antworten mit Zitat

Hallöchen,

wer kann uns einen Tip geben, wie wir diese lässtigen Grabbeltierchen los werden???

Das geht jetzt schon seit den Sommerferien , ich werd noch meschugge. Die Kinder meines Mannes waren in den Ferien 3 Wochen bei uns und die kleiner hatte uns die Grabbler mitgebracht . Ich habe uns alle mit Goldgeist behandelt, Betten abgezogen, alles, was ging bei 60° gewaschen und auch in den Trockner geschmissen und getrocknet, sämtlich Stofftiere eingesammelt, diese stehn bis heute noch im Heizraum in Plastiksäcken, Betten und Sofa abgesaugt. Dann war ein paar Wochen Ruhe, dann die ganze Prozetur von Vorne... wieder Laus frei. Dann einige Wochen nichts mehr, jetzt gehts schon wieder los, ich habe mittlerweile alles, was man in der Apotheke bekommt zur Behandlung ausprobiert, ich bin mit meinem Latein am Ende.
Ich habe auch alles gemacht, um die Nissen aus den Haaren zubekommen, aber anscheinend überlebt irgendwo doch immer wieder eine, denn die Ex von meinem Mann behauptet immer, dass die Läuse nicht von ihr kommen können, aber wir sind uns mittlerweile sicher, dass sie daher kommen, denn die Mädels gehen beide zur Schule, unsere kleine ist erst 2, geht also nicht in den KIGA, wo sie sich anstecken könnte.

wer weiss Rat???
[addsig]
Nach oben

Gast






BeitragVerfasst am: 19.01.2005 12:52    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

hoffe dein Problem ist mittlerweile nicht mehr vorhanden.

Tipps von mir:

Mosquito Spezial Läuse Shampoo aus der Apotheke (geht auch vorbeugend)

2 Stunden Mayonese auf den Kopf schmieren und unter Plastikhaube einwirken lassen, hilft wirklich.

Falls in Schule oder Kiga was im Anmarsch ist, die Kinder mit Haarspray besprühen, das mögen Läuse angeblich nicht.

Und was am wichtigsten ist, täglich genau kontrollieren, denn je früher je weniger.


LG Julla
Nach oben

Gast






BeitragVerfasst am: 19.01.2005 16:41    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank für deine Tipps, das Shampoo steht mittlerweile bei uns im Bad und damit wasche ich der kleinen nach jedem WE-Besuch ihrer Schwestern die Haare, und bis jetzt toitoitoi war nix mehr

Das mit der Mayo und dem Haarspray hab ich noch nie gehört, werde ich aber beim nächsten mal bestimmt ausprobieren, hoffe aber, dass ich es nicht tun muss
[addsig]
Nach oben

Melanie1407
Vielschreiber
Vielschreiber


Anmeldedatum: 03.02.2004
Beiträge: 1726
Wohnort: Pattonville (Remseck)

BeitragVerfasst am: 20.01.2005 05:57    Titel: Antworten mit Zitat

hi
was die nissen angeht.....meine oma hat mir immer kleine strähnen abgeteilt, die nissen entfernt und dann jede "untersuchte" strähne mit ner Wäscheklammer versehen, dass sie nicht durcheinander kam und auch ja keine strähne vergaß. bei mir wars aber auch sehr sehr langwierig...ich stand kurz vor der rasur.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Gast






BeitragVerfasst am: 20.01.2005 13:34    Titel: Antworten mit Zitat

das mit den Nissen ist bei uns das grösste Problem, die kleine ist erst zweieinhalb Jahre alt, setz die mal still hin

Aber wir haben ja zur Zeit Ruhe
[addsig]
Nach oben

BN-Mike
Gast





BeitragVerfasst am: 25.03.2005 14:44    Titel: Antworten mit Zitat

Noch ein Tip am Rande.

Bettwäsche des Kindes grundsätzlich kochen und zwar
mit jeder Anwendung des Shampoos.

Stofftiere in Plastiktüte packen und ab in die Gefriertruhe,
einen Tag später an der frischen Luft auftauen lassen.

Gruß
Michael
Nach oben

BN-Mike
Gast





BeitragVerfasst am: 25.03.2005 17:43    Titel: Antworten mit Zitat

"Bettwäsche des Kindes grundsätzlich kochen und zwar
mit jeder Anwendung des Shampoos. "

Damit meinte ich zeitgleich und nicht mit dem Shampoo


Gruß
Michael
Nach oben

Gast






BeitragVerfasst am: 26.05.2005 10:48    Titel: Kopfläuse Antworten mit Zitat

Die Südländer nehmen ESSIG.
Einfach bei JEDER Haarwäsche einen Schuss Essig mit ins " Spülwasser".
So setzen sich keine Nissen mehr fest, und was den Geruch angeht: Der verfliegt ruckzuck.
Wirkt garantiert. Du kannst auch die Sachen mit Essigwasser abwaschen, kein Problem.
Und so kannst Du auch Deiner Kleinen ohne ihr zu schaden den Kopf waschen Wink
( In Industriemayo ist auch Essig drin, das erklärt den Tip mit der Mayo zum Teil)
Kiddymom
Nach oben

Gast






BeitragVerfasst am: 26.05.2005 11:03    Titel: Läuse..... Antworten mit Zitat

auch wenn es bei mir wieder anfängt zu kribbeln bei dem Thema....ihgitt

Als die Läusezeit bei uns in der Schule grassierte wurde zur Propyhlaxe empfohlen einige Tropfen Teebaumöl ins Shampoo zu tun.

Beim zweiten Versuch hat es ausgezeichnet geholfen.
Nach oben

John_Sinclair
Vielschreiber
Vielschreiber


Anmeldedatum: 19.07.2003
Beiträge: 1549

BeitragVerfasst am: 26.05.2005 16:24    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

den Tipp von Achim kann ich nur bestätigen, das hat bei uns geholfen und seitdem kommen zumindest in die Shampooflaschen, die die Kiddies mit ins Ferienlager etc. mitnehmen, einige Tropfen Teebaumöl hinein. Very Happy

Wenns dann doch mal krabbelt (grrrrrrrrrrrr... es juckt gleich auf meinem Kopf, nur beim bloßen Gedanken daran), habe ich mit Delitex- HAARWÄSCHE N (Hersteller: INFECTOPHARM Arzneimittel und Consilium GmbH) die besten Erfolge erzielt. Diese Haarwäsche ist ein Gel und hat für die Kiddies den angenehmen Nebeneffekt, dass es weder streng riecht, noch beim Einwirken runterläuft (es bildet sich nämlich ein ziemlich fest haftender, nicht tropfender Schaum) und es hat vor allem eine kurze Einwirkzeit.

Zitat:
Das Waschgel wird wie eine übliche Haarwäsche angewendet. Das Kopfhaar oder befallene Körperstellen werden mit Wasser angefeuchtet, 3 bis 5 cm Gel werden aufgetragen und gleichmäßig verteilt. Danach wird mit lauwarmem Wasser abgespült, das Mittel erneut aufgetragen und durch intensives Massieren gleichmäßig verteilt. Achten Sie darauf, dass sowohl der Haarboden, die Haare in voller Länge und angrenzende Bezirke mit dem Gel in Kontakt kommen Nacken- und Schläfenhaare nicht vergessen Bei der Behandlung entwickelt sich ein fest haftender Schaum, der bis zu 4 Minuten einwirken kann. Danach ist mehrmals und gründlich mit lauwarmem Wasser zu spülen und mit einem Tuch zu frottieren.
Aus dem noch feuchten Haar können abgetötete Läuse mit einem engzinkigen Staubkamm (Nissenkamm, in Apotheken erhältlich) ausgekämmt werden.
Auch die Nissen (Eier der Kopfläuse) werden bei dieser Anwendung abgetötet Um die abgetöteten Nissen nach der Behandlung von den Haaren zu entfernen, muss das Haar sorgfältig Strähne für Strähne mit einem Nissenkamm durchgekämmt werden
Behandeltes Haar kann anschließend durch kaltes Fönen getrocknet werden
Bedingt durch den Entwicklungszyklus der Läuse ist nach etwa 10 Tagen eine Wiederholung der Behandlung erforderlich, Kleidungsstücke und Wäsche, die befallen sein könnten, sollten mit Delitex-HAARWÄSCHE N befallsfrei gewaschen werden.
.
.
.
Wechseln Sie nach der Behandlung einmalig die Bekleidung, die Bettwäsche und die Handtücher. Sicherheitshalber können Sie außerdem Kämme, Haar- und Kleiderbürsten gründlich mit heißer Seifenlauge reinigen. Eine normale Wäsche bei 60 °C reicht aus, um Kopfläuse und deren Nissen abzutöten Stofftiere, Decken und Kissen können für 1 Woche in dicht verschlossene Plastiktüten verpackt werden; hierdurch werden die Läuse ausgehungert. Polstermöbel (auch Autositz!), Betten und der Boden können mit einem Staubsauger von Haaren und eventuell ausgestreuten Läusen befreit werden. In den meisten Fällen sind diese Vorsichtsmaßnahmen jedoch unnötig und die Behandlung alleine führt bereits zum Erfolg.

(Auszug aus dem Beipackzettel)

Ooooops, grad gesehen, dass der Beitrag schon etwas älter ist.
Naja, das Thema ist ja immer wieder aktuell. Wink
_________________
Liebe Grüße

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Gast






BeitragVerfasst am: 30.05.2005 13:41    Titel: Antworten mit Zitat

Da bei uns in der Straße ca. 17 Kinder im Alter zwischen 3 und 14 Jahren lebten, hatten wir die Kopfläuse zwei Jahre lang immer mal wieder! Wenn man sie gerade losgeworden war, kam irgendein Kind zum Spielen und schwupps- da waren sie... Laughing

Wir haben den Viechern dann Namen gegeben und sie morgens freundlich angesprochen - das machte den Umgang mit der Plage irgendwie freundlicher... Lach mich weg

Als wir dann die Faxen dicke hatten, haben wir Omas Trockenhaube organisiert und alle Kinder mussten drunter! Das war zwar eine nervenaufreibende und zeitintensive Angelegenheit, aber das Problem hatte sich danach erledigt! Mr. Green
Nach oben

Gast






BeitragVerfasst am: 02.11.2005 15:51    Titel: Antworten mit Zitat

Hallöchen,

wir hatten in den Sommerferien wieder mal das Vergnügen mit den lieben Tierchen Confused
Ich hab alle Kids mit Jactin N Spray behandelt, ich weiss iss ein echter Hammer, nach 8 Tagen nochmal wiederholt aber die Grabbler waren dann entgültig erledigt. Ich hab auch endlich ne gutsortierte Apotheke gefunden, da bekam ich dann auch Weidenrindenkurshampoo, das iss speziell zur Vorbeugung und ganz natürlich dazu Mr. Green . Riecht wie Teebaumöl, das Shampoo gibts jetzt 1 mal in der Woche zur Vorbeugung auf den Kopf, denn seit September geht die kleine auch in den KIGA. Very Happy
Nach oben

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    TreffpunktEltern.de Foren-Übersicht -> Mein Kind ist krank Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1


 
Gehe zu:  







chat











TreffpunktEltern.de
unterstützen