LoginLogin  ProfilProfil FAQFAQ Wer ist wo RegistrierenRegistrieren MitgliederlisteMitgliederliste Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen  SuchenSuchen  


Navigation
· Startseite- News

· Shop/Bücher und mehr...


· Forum

· Familienrecht
  BGB (Gesetzestexte)
  Unterhalt Allgemein
  Unterhaltstabellen
  Düsseldorfer Tabelle
  Unterhalt fürs Kind
  Unterhalt Ehegatten
  Leitlinien Unterhalt
  Verfahrenskostenhilfe
  Scheidung
  Umgangsrecht
  Sorgerecht
  Kinder und Trennung

  Vaterschaftstest


· Schwangerschaft
  Schwangerschaftsanzeichen
  Schwanger was nun
  Schwangerschaftswochen
  Schwangerschaftskalender
  Ernährung
  Der Mutterpass
  Schwangerschaftstest
  Schwangerschaftsvorsorge
  Risiken und Infektionen
  Gestose
  Hebamme
  Schwanger und HarzIV

· Geburt
  Phasen der Geburt
  Die Wehen
  Verschiedene Geburtsorte
  Die Wahl der Klinik
  Die Kliniktasche
  Der Geburtstermin
  Hypnose und Geburt
  Akupunktur und Geburt
  Nach der Geburt
  Stillen

· Eltern
  Erziehung
  Kindergeld
  Elterngeld
  Elternzeit
  Partnerschaft
  Mutterschutzgesetz
  Haushaltshilfe
  Hund und Familie

· Kinder
  Baby
  Kleinkind
  Schulkind
  Jugendliche
  Geburtstagspartys
  Freizeit
  Kindermund
  Gesundheitsthemen
  Kinderkrankheiten
  ADS - ADHS
  Vorsorgeuntersuchungen
  Rechte des Kindes



Online
Es befinden sich zur Zeit
User im Chat.


Info
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutzerklärung



Netiquette Forenregeln
Antibiotika früh oder abends?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    TreffpunktEltern.de Foren-Übersicht -> Mein Kind ist krank

Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
vroni
findet sich zurecht
findet sich zurecht


Anmeldedatum: 10.03.2009
Beiträge: 189

BeitragVerfasst am: 03.08.2009 19:20    Titel: Antibiotika früh oder abends? Antworten mit Zitat

Hey an alle!

wer kennt sich mit Antibiotika bei kleinkindern aus?
meiner freundin ihre tochter shirley wird 2 jahre alt und hat eine mittelohrentzündung.
nun hat sie heute vom kinderarzt Antibiotika verschrieben bekommen und weis nun nicht wann es besser wäre das zugeben?wegen den ganzen nebenwirkungen,wäre es da nicht besser man gibt das früh?damit die kleine nachts schlafen kann?
wer hat damit erfahrungen gemacht?

danke schonmal im vorraus.

vlg vroni
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Gast






BeitragVerfasst am: 04.08.2009 01:12    Titel: Antworten mit Zitat

Moin vroni,

das sollte aus der 'Bedienungsanleitung' für das Medikament eideutig zu erlesen sein. Bitte sie doch, diese erst einmal zu studieren oder ihren Kinderarzt zu kontaktieren. Jener wird ihr die Zeitpunkte der Einnahme am Tag gern mitteilen. Wichtig bei Antibiotika ist, dass man sie, auch trotz Abklingen der Erkrankung bis zu Ende nimmt.

Interessant finde ich, dass du ausschließlich den Begriff 'Antibiotika' in deinem post groß schreibst. Du hast sichtlich einen gehörigen Respekt vor diesem.
Habt keine Angst & fragt den KA.

SG. & gute Besserung!
cello
Nach oben

soso
Vielschreiber
Vielschreiber


Anmeldedatum: 26.12.2008
Beiträge: 1598
Wohnort: sosoland

BeitragVerfasst am: 04.08.2009 08:50    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo vroni,

die aller besten Antibiotika, die ich für Mittelohrentzündung bekommen habe, waren Tropfen, die man direkt ins betroffene Ohr appliziert – es ist sehr effektiv und hat kaum Nebenwirkungen – ich weiß aber leider nicht mehr wie sie heißen.

Ansonsten sind Antibiotika natürlich nach der Verschreibung des Arztes zu nehmen und zwar regelmäßig und bis Ende
_________________
Nette Grüße von soso
Manchmal muss man sich auf den Kopf stellen, um die richtige Sichtweise zu finden
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

vroni
findet sich zurecht
findet sich zurecht


Anmeldedatum: 10.03.2009
Beiträge: 189

BeitragVerfasst am: 04.08.2009 08:56    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo an alle und vielen lieben dank für eure hilfe!

also es ist ihr überlassen ob sie das antibiotika früh oder abends gibt,es soll nur einmal am tag eingenommen werden.nun steht ja nicht drin wann die nebenwirkungen am schlimmsten sind/werden?
wir denken das früh vielleicht besser wäre,falls doch die heftigen bauchschmerzen auftreten das die kleine abends wenigstens schlafen kann oder?wie ist das jetzt mit milchprodukten?weil die kleine gerne noch ihre milch trinkt?

Hallo soso!

die tropfen die du da bekommen hast,waren die ab einem bestimmten alter oder spielte das keine rolle?weis ja auch nicht wie schlimm es ist das man antibiotika oder tropfen dirket für´s ohr bekommen kann?


Vielen lieben dank an euch alle.

eure vroni
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

soso
Vielschreiber
Vielschreiber


Anmeldedatum: 26.12.2008
Beiträge: 1598
Wohnort: sosoland

BeitragVerfasst am: 04.08.2009 09:09    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo vroni,

also wenn ein Kleinkind Bauchschmerzen als Nebenwirkungen hat, würde ich den Arzt sofort noch mal aussuchen und ihm sagen, dass dies auftritt und die kleine dieses Antibiotikum nicht verträgt. Bei der gleichen Gelegenheit würde ich nach einem Antibiotikum in der Form von Tropfen, die man direkt ins betroffene Ohr appliziert fragen. Ich glaube es war auch für kleine Kinder geeignet – es wird vielleicht aus Budget Gründen nicht als erste Wahl verschrieben – ich würde auf jeden Fall nachhacken

Auch was Milchprodukte betrifft – frag doch mal den Arzt oder Apotheker – wir können das doch so nicht beurteilen.
_________________
Nette Grüße von soso
Manchmal muss man sich auf den Kopf stellen, um die richtige Sichtweise zu finden
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Gast






BeitragVerfasst am: 04.08.2009 22:32    Titel: Antworten mit Zitat

vroni hat Folgendes geschrieben:
nun steht ja nicht drin wann die nebenwirkungen am schlimmsten sind/werden?


Moin,

nur mal so zum : Dass Nebenwirkungen im Beipackzettel beschrieben werden und der KA sagt, es könnte(!) als Nebenwirkung zu Bauchschmerzen beim Kind kommen, heißt bei weitem noch lange nicht, dass diese auch auftreten müssen(!).

Ich bekam bei unserem Kleinen (zweieinhalb Jahre) vor etwa 2 Monaten eine ausgewachsene Grippe mit angerissenem Trommelfell diagnostiziert. Die entsprechende Antibiotika hat er problemlos vertragen und war bereits nach zwei Tagen wieder halbwegs fit, nach vieren war er wieder topfit und dennoch hat er das Zeug die vorgeschriebenen 7 Tage bekommen.

Das muss nicht bei jedem Kind so sein, kann aber. Und da dieses 'Kann' nicht auszuschließen ist, stehen alle bekannten möglichen(!) Nebenwirkungen im Beipackzettel.

LG.
cello
Nach oben

Nadine14579
ist verrückt nach Foren
ist verrückt nach Foren


Anmeldedatum: 11.07.2006
Beiträge: 996

BeitragVerfasst am: 06.08.2009 14:15    Titel: Antworten mit Zitat

In der Packungsbeilage muss jede Nebenwirkung, die jemals während der Einnahme des Medikamentes auftrat erwähnt werden. Dabei ist es ja kaum nachvollziehbar, ob die Nebenwirkung von dem Medikament kam, oder vielleicht durch die gleichzeitige Aufnahme eines Bestimmten Nahrungsmittels hervorgerufen wird. (denn dass steht ja nicht dabei, was der einzelne Patient während der Einnahme gegessen und getrunken hat Wink )

Ich würde unsem Junior aber, wenn er eines nur einmal täglich braucht (was ich bisher allerdings nicht hatte, er musste immer 2mal täglich nehmen) morgens geben, da Kinder abends meist schlechter zufrieden sind und sich dann eher wehren (mein Sohn zumindest). Morgens isat es meist besser zu handhaben.

Allerdings ist mein Sohn fast 3 und nimmt Antibiotika immer gerne, solange sie in einer Spritze aufgezogen sind und er sie sich selber in den Mund spritzen darf (am besten in der Apotheke nach ner Spritze fragen).

So habe ich ihm übrigens auch Joghurt gegeben, als er mal gar nichts essen wollte, weil er krank war.

Liebe Grüße
Nadine
_________________
Wer Schreibfehler findet, darf sie behalten.

Männer vergessen nichts, man muss sie nur dran erinnern!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    TreffpunktEltern.de Foren-Übersicht -> Mein Kind ist krank Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1


 
Gehe zu:  







chat











TreffpunktEltern.de
unterstützen