24
 
 
LoginLogin  ProfilProfil FAQFAQ Wer ist wo RegistrierenRegistrieren MitgliederlisteMitgliederliste Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen  SuchenSuchen  


Navigation
· Startseite- News

· Shop/Bücher und mehr...

· Chat

· Forum

· Familienrecht
  BGB (Gesetzestexte)
  Unterhalt Allgemein
  Unterhaltstabellen
  Düsseldorfer Tabelle
  Unterhalt fürs Kind
  Unterhalt Ehegatten
  Leitlinien Unterhalt
  Verfahrenskostenhilfe
  Scheidung
  Umgangsrecht
  Sorgerecht
  Kinder und Trennung

  Scheidung online

  Vaterschaftstest

Rechtsberatung Online

· Schwangerschaft
  Schwangerschaftsanzeichen
  Schwanger was nun
  Schwangerschaftswochen
  Schwangerschaftskalender
  Ernährung
  Der Mutterpass
  Schwangerschaftstest
  Schwangerschaftsvorsorge
  Risiken und Infektionen
  Gestose
  Hebamme
  Schwanger und HarzIV

· Geburt
  Phasen der Geburt
  Die Wehen
  Verschiedene Geburtsorte
  Die Wahl der Klinik
  Die Kliniktasche
  Der Geburtstermin
  Hypnose und Geburt
  Akupunktur und Geburt
  Nach der Geburt
  Stillen

· Eltern
  Erziehung
  Kindergeld
  Elterngeld
  Elternzeit
  Partnerschaft
  Mutterschutzgesetz
  Haushaltshilfe
  Hund und Familie

· Kinder
  Baby
  Kleinkind
  Schulkind
  Jugendliche
  Geburtstagspartys
  Freizeit
  Kindermund
  Gesundheitsthemen
  Kinderkrankheiten
  ADS - ADHS
  Vorsorgeuntersuchungen
  Rechte des Kindes



Online
Es befinden sich zur Zeit
0 User im Chat.


Info
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutzerklärung



Netiquette Forenregeln
                      News und Aktuelles                                    
(02.05.2014) Urteil: Dienstwagen zur privaten Nutzung erhöht un...
(21.02.2014) ARD-Reportermagazin „neuneinhalb“ ändert Programm...
(19.02.2014) Kindergeld für verheiratete Kinder
(09.01.2014) Stollenstrolche - Deutschlands tollste Kindertore
(02.01.2014) Probleme mit der Düsseldorfer Tabelle für 2014
(04.12.2013) Kindergeld auch für verheiratete Kinder und weiter...
(02.12.2013) Computerspiele auf dem Wunschzettel
(12.11.2013) Adventskalender mit Rabe Theo von HABA
(12.11.2013) Bei einem dualen Studium weiter Kindergeldanspruch...
(11.10.2013) Zum heutigen Mädchentag erstrahlt der Hamburger Mi...

weitere News
Aufenthaltbestimmung

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    TreffpunktEltern.de Foren-Übersicht -> Umgang / Sorge (Recht & Pflicht)

Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
anke43
neu hier
neu hier


Anmeldedatum: 13.03.2012
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 16.03.2012 11:04    Titel: Aufenthaltbestimmung Antworten mit Zitat

Hallo!!!!!!
So jetzt hab ich allerdings mal was in eigener Sache.
Ich werde demnächst geschieden u möchte im Dez. am12.12.12 wieder heiraten. Mein zukünftiger Mann wohnt allerdigs 100km von hier entfernt u ist Selbstständig. Er kann also schlecht zu mir ziehen. Ich möchte nun mit meinen Tochter da hin. Ich muss dazu sagen das ich mir das ABR beim Gericht erkämfpen müsse. Mein Noch Mann wollte mir meine Tochter wegnehmen u hat wiklich viel Mist beim Gericht eingereicht( ich wäre selbstmord gefährdet , hätte ein Borderline- Syndrom u wäre nicht in der Lage das Kind alleine zu Betreuen) . Ich war 9 Jahre mit dem Kind Alleine.
Ich habe bei der Anhörung ein großzügiges Umgangsrecht eingeräumt( d.h. er kann mit meiner Tochter auch mal ausser der Reihe was machen u wenn sie mal in der Woche ihre Papa besuchen will , kein Problem)also nicht alle 14 t. am Wo-Ende. Nun , keiner von beiden seiten hat dieses genutzt. Wenn er mal ein Wochenende nicht konnte, wegen arbeit oder Messe oder England besuchen hab ich mich bemüht das er dafür dann ein Wo-Ende zusätzlich machen konnte. Er oder sie selber haben nie danach gefragt.
Nun ist meine sorge das er mir verbieten kann mit 100 km weit weg zu ziehen.
Kann er das?
LG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Pauliprinzessin
ist verrückt nach Foren
ist verrückt nach Foren


Anmeldedatum: 24.07.2011
Beiträge: 530

BeitragVerfasst am: 16.03.2012 11:11    Titel: Antworten mit Zitat

Morgen Anke,

hast du jetzt das ABR?

Wie alt ist denn eure Tochter? Was hält sie denn von der Idee Umzug und neuer Mann?Sicher kennt sie ihn bereits oder?

100 Km ist ja nicht unbedingt aus der Welt, sie kann den Papa anrufen, mit ihm chatten und sicher auch am Wochenende und auch in den Ferien weiter zu ihm .

Gruß

PP
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Udo
Admin
Admin


Anmeldedatum: 01.01.1999
Beiträge: 14532
Wohnort: Bad Bramstedt

BeitragVerfasst am: 16.03.2012 11:40    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo anke43,

Wenn du weniger von meinem Kind sprichst sondern von unserem Kind würden sich viele Probleme von alleine ergeben.

Die Frage ist, ob der Umgang in einer Art und Weise eingeschränkt werden würde die das Kindeswohl nachteilig beeinflussen würde.

Ob das der Fall ist, kann ich aus deinen Beschreibungen nicht entnehmen da du nicht sagst wie der tatsächliche Umgang in dem letzten Jahr stattgefunden hat.

In der Regel sind 100 km in einem akzeptieren Bereich , besonders dann wenn die Verkehrsanbindungen sehr gut sind.

So kann z.B. selbst die Entfernung Hamburg Berlin trotz über 300km akzeptabel da hier eine direkte und schnelle Bahnverbindung vorhanden ist.

Ihr als Eltern solltet euch also zusammensetzen und Lösungsvorschläge machen, hierfür würde ich dir bei angespannten Verhältnissen gemeinsame Gespräche beim Jugendamt oder Caritas oder Kinderschutzbund vorschlagen.


Mfg

Udo
_________________
Chancen präsentieren sich uns mit Vorliebe
in der Maske von Unannehmlichkeiten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Ekieh72
findet sich zurecht
findet sich zurecht


Anmeldedatum: 08.03.2012
Beiträge: 80

BeitragVerfasst am: 17.03.2012 00:31    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo anke43,

auch wenn du das ABR haben solltest, muss dein Nochmann einwilligen bei einem Umzug.

Denn wenn ihr verheiratet seid oder bald ward, habt ihr automatisch das gemeinsame Sorgerecht für euer Kind.

Und das ist eine Sache von besonderer Bedeutung.

Und euer Kind hat ein Recht auf beide Elternteile und du solltest das immer bedenken. Und niemals deine eigenen Bedürfnisse vor die des Kindes stellen.

Wie alt ist denn eure Tochter?

Viele Grüße Ekieh72
_________________
Man muß die Fähigkeit besitzen über Steine , die einem in den Weg gelegt werden, drüber zu steigen und weiter zu gehen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

FamR-LuPo
Foreninventar
Foreninventar


Anmeldedatum: 16.03.2008
Beiträge: 15432
Wohnort: Rheinische Tiefebene

BeitragVerfasst am: 17.03.2012 03:24    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Morgen anke643!

Vorab, es nicht DEIN KIND, sondern EUER KIND!
anke43 hat Folgendes geschrieben:
Ich habe bei der Anhörung ein großzügiges Umgangsrecht eingeräumt( d.h. er kann mit meiner Tochter auch mal ausser der Reihe was machen u wenn sie mal in der Woche ihre Papa besuchen will , kein Problem)also nicht alle 14 t. am Wo-Ende.

Soso, Du räumst etwas ein?
Du scheinst einiges, vieles noch nicht verstanden zu haben.
Entweder wurde der Umgang des Kindes mit seinem Vater per Urteil festgelegt oder per Vergleich vor Gericht geregelt, das hat nichts mit Einräumung zu tun.
anke43 hat Folgendes geschrieben:
Nun ist meine sorge das er mir verbieten kann mit 100 km weit weg zu ziehen.
Kann er das?

Nein, kann er DIR nicht, jedoch wirst Du die ggf. entstehenden Mehrkosten für den Umgang des Kindes mit seinem Vater mit- wenn nicht gar vollständig tragen müssen.
Ekieh72 hat Folgendes geschrieben:
auch wenn du das ABR haben solltest, muss dein Nochmann einwilligen bei einem Umzug.

Seit wann das denn? Die KM, anke43, kann hinziehen wo sie will!
_________________
Gruß
Lukas
Bei Miss- oder Unverständnissen fragen Sie Ihren Admin oder Moderator. Ich bin über PM nicht erreichbar!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

anke43
neu hier
neu hier


Anmeldedatum: 13.03.2012
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 20.03.2012 13:22    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!!!!!
Der Richter hat mir das ABR zu gesproche.Und ich habe bei der Anhörung zum Richter gesagt , das er UNSER Kind( sie ist 12) Nicht nur alle 14 Tg sehen kann wenn er möchte. Diese Möglichkeit ist in einem Jahr 1 mal genutzt worden. Und UNSERE Tochter ist noch nie ausser der Reihe zu ihrem Vater gegangen.
Sie mag meinen neuen Partner total gerne. Als ich erzählte das er mich heiraten möchte , hat sie sich mega gefreut. Er möchte auch nicht ihr Vater sein sondern ein Freund, das klappt auch super.

LG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Pauliprinzessin
ist verrückt nach Foren
ist verrückt nach Foren


Anmeldedatum: 24.07.2011
Beiträge: 530

BeitragVerfasst am: 20.03.2012 13:27    Titel: Antworten mit Zitat

GuMo,
na dann viel Spaß beim Einrichten des neuen Heims. Habt ihr schon eine Schule gefunden? Wann soll es losgehen?

KV kann Dir mal gar nichts anhaben, keine Sorge! Und wie schon geschrieben 100 KM sind nicht aus der Welt, die beiden werden also weiter ihren Kontakt pflegen können. Du wanderst ja nicht aus.
Gruß
PP
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

anke43
neu hier
neu hier


Anmeldedatum: 13.03.2012
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 20.03.2012 14:44    Titel: Antworten mit Zitat

HI!!!!!
Für ihren Vater würde sich nichts ändern, auch muss er keine 100km fahren wegen dem Kind.Jetzt sieht er sie auch nur alle 2 Wo , obwohl er andere Möglichkeiten hat u sie öfters sehen könnte. Das fahren würden wir alles machen. Auch wollen wir ihre Freundinnen (wenn es dann deren Eltern zulassen) am Wochenende zu uns holen. Durch neue Freundinnen wird das dann sicherlich irgenwann einschlafen. Eine neue Schule schauen wir uns dann auch noch an. Im Internet sah alles ganz gut aus u klang auch gut. Unsere Tochter wollte so oder so ihre Schule wechseln da sie Schwierigkeiten mit einigen Lehrern hat.
LG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Udo
Admin
Admin


Anmeldedatum: 01.01.1999
Beiträge: 14532
Wohnort: Bad Bramstedt

BeitragVerfasst am: 20.03.2012 15:23    Titel: Antworten mit Zitat

Hi

@anke43
Das ABR hat nur zum Teil was damit zu tun ob man den Umgang zum anderen Elternteil durch Umzug erschweren darf oder nicht.

Wie du sagst findet der Umgang alle 14 tage statt und du hast dir auch schon Gedanken gemacht wie es mit dem Umgang weitergehen soll.
Dabei musst du nicht mal alle Fahrten übernehmen, es würde schon reichen das Kind zum nächsten Bahnhof zu bringen damit der Umgang nicht übergebühr erschwert wird und dazu kommt noch der Wille des Kindes und es ist ja Einverstanden mit dem Umzug.

Alles das lässt keinen Raum für ein Untersagen eines Umzugs des Kindes aus Kindeswohlgesichtspunkten.

Wenn ihr nicht zusammen reden könnt, dann solltet ihr ein Gespräch beim Jugendamt führen. Es sollte auf jeden Fall vor dem Umzug alles besprochen werden.


@Pauliprinzessin

Zitat:
KV kann Dir mal gar nichts anhaben, keine Sorge!


Bitte lasse solche Sprüche hier auf TE sein, es geht hier nicht darum ob die Eltern sich was anhaben können oder nicht, es geht hier ausschließlich ums Kindeswohl und ob ein Umzug des Kindes nach Kindeswohlgesichtspunkten untersagt werden könnte.


Mfg
Udo
_________________
Chancen präsentieren sich uns mit Vorliebe
in der Maske von Unannehmlichkeiten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

anke43
neu hier
neu hier


Anmeldedatum: 13.03.2012
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 20.04.2012 09:01    Titel: Aufenthaltbestimmungsrecht Antworten mit Zitat

Hallo Ihr Lieben!!!
War gestern bei Jugendamt wegen meinem Umzug zu meinem Freund. Der Mitarbeiter hat mir versichert das ich umziehen kann ohne dem Einverständnis vom Vater. Natürlich ist es immer besser wenn er dem ganzen "freiwillig" zustimmt u damit einverstanden ist. Machen kann er aber generell nichts. Was ich jetzt wissen möchte ist , ob in dem ABR automatisch die Schulpflicht eingebunden ist. Denn die neue Schule möchte von dem Vater eine Unterschrift das er damit einverstanden ist, das das Kind dort wo wir wohnen auch zur Schule gehen darf . Ich weiß aber jetzt schon das er niemals unterschreiben wird( ist ja eigentlich schwachsinnig , da ich ohne Einverständnis umziehen kann u es ja eine Schulpflicht gibt).

LG Anke 43
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    TreffpunktEltern.de Foren-Übersicht -> Umgang / Sorge (Recht & Pflicht) Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1


 
Gehe zu:  







chat











TreffpunktEltern.de
unterstützen




Verlosung


Gewinne mit HEBA und TreffpunktEltern eine Einschlagdecke oder ein Rucksack oder ein Paar Lauflernschuhe oder sogar einen Hängesessel.

Hier gehts zur Verlosung