LoginLogin  ProfilProfil FAQFAQ Wer ist wo RegistrierenRegistrieren MitgliederlisteMitgliederliste Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen  SuchenSuchen  


Navigation
· Startseite- News

· Shop/Bücher und mehr...


· Forum

· Familienrecht
  BGB (Gesetzestexte)
  Unterhalt Allgemein
  Unterhaltstabellen
  Düsseldorfer Tabelle
  Unterhalt fürs Kind
  Unterhalt Ehegatten
  Leitlinien Unterhalt
  Verfahrenskostenhilfe
  Scheidung
  Umgangsrecht
  Sorgerecht
  Kinder und Trennung

  Vaterschaftstest


· Schwangerschaft
  Schwangerschaftsanzeichen
  Schwanger was nun
  Schwangerschaftswochen
  Schwangerschaftskalender
  Ernährung
  Der Mutterpass
  Schwangerschaftstest
  Schwangerschaftsvorsorge
  Risiken und Infektionen
  Gestose
  Hebamme
  Schwanger und HarzIV

· Geburt
  Phasen der Geburt
  Die Wehen
  Verschiedene Geburtsorte
  Die Wahl der Klinik
  Die Kliniktasche
  Der Geburtstermin
  Hypnose und Geburt
  Akupunktur und Geburt
  Nach der Geburt
  Stillen

· Eltern
  Erziehung
  Kindergeld
  Elterngeld
  Elternzeit
  Partnerschaft
  Mutterschutzgesetz
  Haushaltshilfe
  Hund und Familie

· Kinder
  Baby
  Kleinkind
  Schulkind
  Jugendliche
  Geburtstagspartys
  Freizeit
  Kindermund
  Gesundheitsthemen
  Kinderkrankheiten
  ADS - ADHS
  Vorsorgeuntersuchungen
  Rechte des Kindes



Online
Es befinden sich zur Zeit
User im Chat.


Info
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutzerklärung



Netiquette Forenregeln
Baby´s Selbstkochrezept der Woche
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    TreffpunktEltern.de Foren-Übersicht -> Stillen, Ernährung und Babypflege

Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Usha
findet sich zurecht
findet sich zurecht


Anmeldedatum: 26.08.2011
Beiträge: 157
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 30.08.2011 15:03    Titel: Baby´s Selbstkochrezept der Woche Antworten mit Zitat

Hallo miteinander,
die vorhergehende Diskussion "Gläschen oder Selbstgekochtes" hat mich inspiriert dieses Thema anzusprechen. Vielleicht können wir mal ganz entspannt ein paar bewährte einfache Rezepte sammeln.
Ich fange dann gleich mal an:

Es gibt natürlich die Möglichkeit, so ziemlich alles an Obst und Gemüse gröber oder feiner zu pürrieren (je nach Anzahl von Baby´s vorhandenen Zähnchen) im gekochten Zustand oder...und darauf bin ich erst später gekommen, im rohen Zustand (um die Vitamine zu erhalten). Zunächst habe ich den Pürrierstab genommen und später (als wir Erwachsenen auch auf den Geschmack gekommen sind Laughing ) habe ich mir ein Standpürriergerät/ Smoothie-Maker gekauft. Der ist dann auch für größere Mengen sehr praktisch.

Hier dann mal mein Rezept:

1 Packung frische Erdbeeren oder Tiefkühl-Erdbeeren(angetaut), dazu
1 - 2 reife Bananen
1 Prise Vanille und/oder ein Schuß Zitrone (wer mag)

pürrieren nach Geschmack und dann bei Bedarf mit etwas Wasser oder Sahne verdünnen. Gesüsst werden muss das dann wegen der Bananen eigentlich nicht mehr.
Das wars dann schon....die Menge sollte für 2 Große und 1 Kleines oder 3-4 Kleine ausreichen als leckere Zwischen-Mahlzeit oder Nachtisch. Oder auch für 1 Baby und mehrere volle Mahlzeiten)
Das ganze kann sich 2-3 Tage frisch im Kühli halten. (glaube ich aber nicht Mr. Green )
Freu mich auf euer Feedback und Rezepte.

Liebe Grüße aus Hamburg
Usha
_________________
***veganism - love * respect * compassion***
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

mari
Admine
Admine


Anmeldedatum: 02.01.1999
Beiträge: 8542

BeitragVerfasst am: 31.08.2011 11:37    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Usha

gute Idee mit der Rezeptsammlung

mir fehlt aber noch eine Altersempfehlung dabei

und was mich aber erstaunt - wundert

in den Babybrei Sahne Question

also ich halte die für zu Fett für Babys Bäuchlein

liebe Grüße

mari
_________________
Kinder haben ein Recht auf Vater und Mutter!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

mari
Admine
Admine


Anmeldedatum: 02.01.1999
Beiträge: 8542

BeitragVerfasst am: 31.08.2011 12:10    Titel: Apfel Zwiebck Brei Antworten mit Zitat

Hallöchen

hier noch ein Babybrei von mir:

ab dem 7. Monat

2 Zwiebäcke
1 TL Butter
1 Apfel

Den Backofen auf 200°C vorheizen und mit Alufolie auslegen. Den Apfel waschen, auf das Backofengitter setzen und auf mittlerer Schiene ca. 20 Minuten backen. Dann das Fruchtfleisch mit Hilfe des Löffels aus der Schale nehmen. Aber auch Apfelmus zu kochen geht natürlich.

Den Zwieback in einer Tüte zerbröseln (macht so viel weniger gekrümmel) und mit dem Apfel und der Butter vermischen. Eventuell etwas abgekochtes Wasser dazugeben um es breiger zu machen.

Ich sage den Kleinen Guten Appetit

mari
_________________
Kinder haben ein Recht auf Vater und Mutter!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Usha
findet sich zurecht
findet sich zurecht


Anmeldedatum: 26.08.2011
Beiträge: 157
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 01.09.2011 20:43    Titel: Antworten mit Zitat

Huhu Mari,

Apfel auslöffeln ? Das hört sich total lecker an....hmmmm.....erinnert schon ein wenig an Bratäpfel...lecker....

Dir fehlt die Altersangabe zu meinem Rezept ? Hmmm, es hängt, wie gesagt, von der Konsistenz ab, je feiner und dünnflüssiger, desto eher kann Baby probieren....Grundsätzlich, sobald zugefüttert werden soll.
Der Fettgehalt der Sahne ist kein Problem. Es soll ja nur ein Schuss zugegeben werden und dann Wasser, wer mag. Ganz im Gegenteil, das Fett in der Sahne ist ein wunderbarer Geschmacks- und Vitaminträger. Ich habe Sahne+Wasser für meinen Sohn seinerzeit auf Anraten meines Arztes eingeführt, da er Milch(eiweiß) nicht verträgt. In der Sahne ist wunderbarerweise so gut wie kein Milcheiweiß vorhanden.
Das hat sich wunderbar bewährt.

Schönen Abend

Usha
_________________
***veganism - love * respect * compassion***
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beate123
neu hier
neu hier


Anmeldedatum: 07.05.2010
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 06.09.2011 17:46    Titel: Antworten mit Zitat

huhu

interesantes thema

also meinen kids hab ich auch einfach nur möhre oder kohlrabi mit einer kartoffel gekocht, einfach mit klitze oder ohne salz - brauchen die kleinen ja da noch nicht, oder?

früher gab man den kindern ja auch mal ein ei oder war es nur eigelb ins essen, so in kartoffel/ möhre, da bin ich mir aber nicht so sicher ob das so gut ist

schönen tag und bis dann

beate
_________________
Ich bin ich
Du bist Du
und wir sind wir
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beate123
neu hier
neu hier


Anmeldedatum: 07.05.2010
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 06.09.2011 17:48    Titel: Antworten mit Zitat

nochmal hallo

ich habe auch das alter vergessen. ist aber so we von usha geschrieben - je kleiner je feiner

beate
_________________
Ich bin ich
Du bist Du
und wir sind wir
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

sanni
Vielschreiber
Vielschreiber


Anmeldedatum: 16.07.2004
Beiträge: 1607
Wohnort: Plön

BeitragVerfasst am: 06.09.2011 20:15    Titel: Antworten mit Zitat

Beate123 hat Folgendes geschrieben:
huhu

interesantes thema

also meinen kids hab ich auch einfach nur möhre oder kohlrabi mit einer kartoffel gekocht, einfach mit klitze oder ohne salz - brauchen die kleinen ja da noch nicht, oder?

früher gab man den kindern ja auch mal ein ei oder war es nur eigelb ins essen, so in kartoffel/ möhre, da bin ich mir aber nicht so sicher ob das so gut ist

schönen tag und bis dann

beate


Hallo,

immer ein bisschen Öl dazu, sonst können die fettlöslichen Vitamine nicht aufgenommen werden. Rapsöl eignet sich da sehr gut. Eier bitte nicht vor dem ersten Lebensjahr und dann auch nur 1 Ei pro Woche

lg Sanni
_________________
lg Sanni

Kinder brauchen Mutter und Vater
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Usha
findet sich zurecht
findet sich zurecht


Anmeldedatum: 26.08.2011
Beiträge: 157
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 07.09.2011 13:33    Titel: Antworten mit Zitat

Hi ihr,
sanni hat Folgendes geschrieben:
Beate123 hat Folgendes geschrieben:
huhu

interesantes thema

also meinen kids hab ich auch einfach nur möhre oder kohlrabi mit einer kartoffel gekocht, einfach mit klitze oder ohne salz - brauchen die kleinen ja da noch nicht, oder?

früher gab man den kindern ja auch mal ein ei oder war es nur eigelb ins essen, so in kartoffel/ möhre, da bin ich mir aber nicht so sicher ob das so gut ist

schönen tag und bis dann

beate


Hallo,

immer ein bisschen Öl dazu, sonst können die fettlöslichen Vitamine nicht aufgenommen werden. Rapsöl eignet sich da sehr gut. Eier bitte nicht vor dem ersten Lebensjahr und dann auch nur 1 Ei pro Woche

lg Sanni


Hi Beate, ja lecker.....
meiner hat meistens das pürriert bekommen, was wir "Großen" im ganzen gefuttert haben.....
Hi Sanni, ja ein bisschen Öl oder Sahne oder Butter......hmmmm, bekomme Hunger Wink

Liebe Grüße

Usha
_________________
***veganism - love * respect * compassion***
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

sanni
Vielschreiber
Vielschreiber


Anmeldedatum: 16.07.2004
Beiträge: 1607
Wohnort: Plön

BeitragVerfasst am: 07.09.2011 14:55    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Usha,

ich weiß.... ich bin ein Klugscheißer Rolling Eyes Mr. Green

Sahne bitte nicht vor dem 10 Lebensmonat, eher noch später. Kuhmilchprodukte am Besten wirklich erst nach dem 1. Lebensjahr geben

Ganz viele Babys vertragen wirklich keine Kuhmilch

lg Sanni
_________________
lg Sanni

Kinder brauchen Mutter und Vater
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Usha
findet sich zurecht
findet sich zurecht


Anmeldedatum: 26.08.2011
Beiträge: 157
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 07.09.2011 16:33    Titel: Antworten mit Zitat

Huhu Sanni,

ich mag Klugscheißer Laughing Mr. Green Laughing ...sind wir jetzt schon zwei Mr. Green Laughing Mr. Green
Ich gebe Dir sogar recht darin, dass viele Babys keine Kuhmilch vertragen (hat meiner auch nicht)

aber : sie vertragen die Kuhmilch nicht wegen des artfremden (tierischen) Eiweißgehaltes, der fast doppelt so hoch wie in der Muttermilch ist.....

Sowohl in Sahne wie auch in Butter ist aber so gut wie kein Eiweiß enthalten ! Ich wollte es zunächst auch nicht glauben, habe mich aber von meinem damaligen Hausarzt eines besseren belehren lassen.

Kann mir jetzt ehrlich nicht vorstellen, wie ein Babybrei mit Öl schmecken soll ? Stattdessen ein leckerer Schuss Sahne.....hmmmm

Liebe Grüße aus dem stürmischen Hamburg
Usha
_________________
***veganism - love * respect * compassion***
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

sanni
Vielschreiber
Vielschreiber


Anmeldedatum: 16.07.2004
Beiträge: 1607
Wohnort: Plön

BeitragVerfasst am: 07.09.2011 17:01    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Usha,

das mit der Sahne finde ich ganz interessant, grade für untergewichtige Zwerge. Werde ich mich mal schlaulesen.... danke Smile

Das babyessen soll übrigens nicht dir schmecken, sondern dem Baby Mr. Green
Die Geschmacksknospen von so einem Zwerg sind noch unheimlich fein, die brauchen gar nicht so viel

lg Sanni

In Plön siehts genauso aus... Regen, Sturm. Typisches Norddeutsches Schmuddelwetter eben Laughing
_________________
lg Sanni

Kinder brauchen Mutter und Vater
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Usha
findet sich zurecht
findet sich zurecht


Anmeldedatum: 26.08.2011
Beiträge: 157
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 08.09.2011 21:14    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Sanni

sanni hat Folgendes geschrieben:
Das babyessen soll übrigens nicht dir schmecken, sondern dem Baby Mr. Green


Kicherkicher....doch, bin doch ein Schleckermaul.....ich koche doch nichts was ich nicht mag Wink
Hab´aber immer genug übergelassen für´s Baby Razz
Liebe Grüße

Usha
_________________
***veganism - love * respect * compassion***
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Usha
findet sich zurecht
findet sich zurecht


Anmeldedatum: 26.08.2011
Beiträge: 157
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 08.09.2011 21:27    Titel: Antworten mit Zitat

Heute dann auch (passend zum Wetter) etwas Warmes für´s Baby:

1-2 gekochte Kartoffeln schälen, zerdrücken und mit 1 TL Butter abschmecken.

Im einfachsten Fall war es das schon und kann, sobald zugefüttert wird, probiert werden Wink

Je nach Alter des Baby´s ( bei meinem Sohn ab 5 Monaten) gern auch etwas frische, gaaanz fein geschnittene Kräuter (z.B. glatte Petersilie) oder gaaanz fein geriebene/pürrierte Mohrrübe unterrühren.

Bei Bedarf mit etwas Wasser verdünnen. Hmmm, Hunger Wink

Viele Grüße

Usha
_________________
***veganism - love * respect * compassion***
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

mari
Admine
Admine


Anmeldedatum: 02.01.1999
Beiträge: 8542

BeitragVerfasst am: 09.09.2011 07:18    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo

@ Usha das Thema scheint deinen Appetit anzuregen oder Du hasat immer Hunger. Very Happy Very Happy

Aber zurück zum Thema
Kräuter in die Babynahrung?
Welche?
Dürfen Sie alle? Welche, warum nicht?
Von Anfang an, also mit so 6 Monaten?
und brauchen die Zwerge das oder schmeckt es uns Eltern so besser??

i
Zitat:
Kann mir jetzt ehrlich nicht vorstellen, wie ein Babybrei mit Öl schmecken soll ? Stattdessen ein leckerer Schuss Sahne


Mist jetzt wollte ich mal Rapsoel probieren und keins mehr da *grrr aber nach dem Einkaufen

Wieviel ist für Dich ein Schuß Sahne, ein Teelöffel? ein Schnapsglas voll?


liebe Grüße und einen schönen Freitag, das Wochenende naht

mari
_________________
Kinder haben ein Recht auf Vater und Mutter!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Usha
findet sich zurecht
findet sich zurecht


Anmeldedatum: 26.08.2011
Beiträge: 157
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 09.09.2011 17:39    Titel: Antworten mit Zitat

Hi @ all
mari hat Folgendes geschrieben:

Kräuter in die Babynahrung?
Welche?
Dürfen Sie alle? Welche, warum nicht?
Von Anfang an, also mit so 6 Monaten?
und brauchen die Zwerge das oder schmeckt es uns Eltern so besser??


Klar, ich sag´ja, mein Sohni fing schon früher an. Je eher die Zwerge an frisches Gemüse und Kräuter herangeführt werden desto besser.
1) wegen der Vitamine und anderer Nährstoffe
2) damit die Kleinen sich an den Geschmack gewöhnen und (im wahrsten Sinne des Wortes) einen "guten Geschmack" entwickeln und nicht später "alles was gesund" ist, verweigern.
Welche ? Hmmm, probier doch mal, was Dir als "Große" zu Kartoffeln schmeckt. Ich würde mit den milden Kräutern wie Petersilie oder Dill anfangen. (Also kein Chili oder so Laughing )

Liebstöckel kann anfangs für´s Baby auch zu scharf sein.

(und eher für den Papa geeignet: Mr. Green Mr. Green Mr. Green Liebstöckl ist gut für´s Liebesstöckel Mr. Green Mr. Green Mr. Green )


mari hat Folgendes geschrieben:


Wieviel ist für Dich ein Schuß Sahne, ein Teelöffel? ein Schnapsglas voll?

Nun, das hängt vom Rezept ab.....auf 100 gr Brei (w. o.) ca 1 EL.

Liebe Grüße

Usha
_________________
***veganism - love * respect * compassion***
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    TreffpunktEltern.de Foren-Übersicht -> Stillen, Ernährung und Babypflege Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2


 
Gehe zu:  







chat











TreffpunktEltern.de
unterstützen