LoginLogin  ProfilProfil FAQFAQ Wer ist wo RegistrierenRegistrieren MitgliederlisteMitgliederliste Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen  SuchenSuchen  


Navigation
· Startseite- News

· Shop/Bücher und mehr...


· Forum

· Familienrecht
  BGB (Gesetzestexte)
  Unterhalt Allgemein
  Unterhaltstabellen
  Düsseldorfer Tabelle
  Unterhalt fürs Kind
  Unterhalt Ehegatten
  Leitlinien Unterhalt
  Verfahrenskostenhilfe
  Scheidung
  Umgangsrecht
  Sorgerecht
  Kinder und Trennung

  Vaterschaftstest


· Schwangerschaft
  Schwangerschaftsanzeichen
  Schwanger was nun
  Schwangerschaftswochen
  Schwangerschaftskalender
  Ernährung
  Der Mutterpass
  Schwangerschaftstest
  Schwangerschaftsvorsorge
  Risiken und Infektionen
  Gestose
  Hebamme
  Schwanger und HarzIV

· Geburt
  Phasen der Geburt
  Die Wehen
  Verschiedene Geburtsorte
  Die Wahl der Klinik
  Die Kliniktasche
  Der Geburtstermin
  Hypnose und Geburt
  Akupunktur und Geburt
  Nach der Geburt
  Stillen

· Eltern
  Erziehung
  Kindergeld
  Elterngeld
  Elternzeit
  Partnerschaft
  Mutterschutzgesetz
  Haushaltshilfe
  Hund und Familie

· Kinder
  Baby
  Kleinkind
  Schulkind
  Jugendliche
  Geburtstagspartys
  Freizeit
  Kindermund
  Gesundheitsthemen
  Kinderkrankheiten
  ADS - ADHS
  Vorsorgeuntersuchungen
  Rechte des Kindes



Online
Es befinden sich zur Zeit
User im Chat.


Info
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutzerklärung



Netiquette Forenregeln
Unterhaltabzug

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    TreffpunktEltern.de Foren-Übersicht -> Familienrecht Allgemein

Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Gast






BeitragVerfasst am: 05.03.2004 17:21    Titel: Antworten mit Zitat

-----Hallo-----

Mein Sohn ist jetzt endlich 18 J. geworden und er hat auch anrecht auf unterhalt. Das ich auch brav zahle. Nur will ich jetzt nach einiger Zeit wissen ob er noch die schule besucht und zum familienzuschlag brauche ich auch noch einige antworten

Nur warte ich auf Antworten vergebens. Ich habe ihn öfter mal angeschrieben ( weil ich keinen Kontakt habe ) und ich glaube die fragen und bögen die ich schicke gehen in?s nirwana

Weiß einer ob ich da was machen kann bevor ich einen anwalt einschalte?????????
Nach oben

John_Sinclair
Vielschreiber
Vielschreiber


Anmeldedatum: 19.07.2003
Beiträge: 1549

BeitragVerfasst am: 05.03.2004 19:19    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Tommi,

existiert ein (noch gültiger) Titel über den zu zahlenden Unterhalt?
Wenn nicht, dann stell einfach erst mal die Zahlungen ein (park das Geld aber sicherheitshalber auf einem Sparkonto).
Dann wird er sich schon melden. Auch er hat Pflichten, als Volljähriger erst recht.
Ab 18 ist Dein Sprößling erstens selbst verpflichtet, sich um die Durchsetzung seiner Unterhaltsansprüche zu kümmern und muss Dir außerdem seinen Bedarf nachweisen.
D.h. er muss Dir Auskunft darüber geben, was er gerade macht (Schul-, Studien- bzw. Ausbildungsbescheinigung). Seine Mutter ist seit dem 18. Geburtstag ebenfalls barunterhaltspflichtig. Sollte er eine Ausbildung machen und bei Muttern wohnen, wird von seinem Netto eine Pauschale für berufsbedingte Aufwendungen i.H. von 85,00 Euro abgezogen, der Rest wird auf seinen Unterhaltsbedarf angerechnet. Wohnt er in eigener Bude, entfällt die Pauschale. Das Kindergeld wird in voller Höhe auf den Bedarf angerechnet. Der Rest wird auf Euch beide entsprechend Eurem Einkommen aufgeteilt.
Kannst ja auch mal hier nachlesen:

Unterhalt ab 18

Besteht noch ein (altersmäßig unbegrenzter) Titel, diesen abändern lassen! Dann darfst Du nicht einfach aufhören zu zahlen, man könnte sonst pfänden.

Gruß John
[addsig]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Gast






BeitragVerfasst am: 06.03.2004 19:38    Titel: Antworten mit Zitat

danke

was du geschrieben hast das war auch schon mein gedanke
nur wollte ich es nur nicht so recht ausführen.

nur wenn ich schon zahle dann denke ich, habe ich auch einen anspruch auf auskunft.
ich werde also die nächste zahlung um den betrag des familienzuschusses kürzen.
mal sehen was so passiert.....................
Nach oben

Gast






BeitragVerfasst am: 07.03.2004 15:14    Titel: Antworten mit Zitat


Ich würde die Zahlung ganz streichen (und auf einem Sparbuch parken) denn wenig ist ja immer noch besser als nix und evtl. musst du gar nichts mehr zahlen. Dann kannst du auch leider den zuviel gezahlten Unterhalt nicht zurück fordern, denn der gilt in der Regel als verbraucht.

martina


Nach oben

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    TreffpunktEltern.de Foren-Übersicht -> Familienrecht Allgemein Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1


 
Gehe zu:  







chat











TreffpunktEltern.de
unterstützen