24
 
 
LoginLogin  ProfilProfil FAQFAQ Wer ist wo RegistrierenRegistrieren MitgliederlisteMitgliederliste Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen  SuchenSuchen  


Navigation
· Startseite- News

· Shop/Bücher und mehr...


· Forum

· Familienrecht
  BGB (Gesetzestexte)
  Unterhalt Allgemein
  Unterhaltstabellen
  Düsseldorfer Tabelle
  Unterhalt fürs Kind
  Unterhalt Ehegatten
  Leitlinien Unterhalt
  Verfahrenskostenhilfe
  Scheidung
  Umgangsrecht
  Sorgerecht
  Kinder und Trennung

  Vaterschaftstest


· Schwangerschaft
  Schwangerschaftsanzeichen
  Schwanger was nun
  Schwangerschaftswochen
  Schwangerschaftskalender
  Ernährung
  Der Mutterpass
  Schwangerschaftstest
  Schwangerschaftsvorsorge
  Risiken und Infektionen
  Gestose
  Hebamme
  Schwanger und HarzIV

· Geburt
  Phasen der Geburt
  Die Wehen
  Verschiedene Geburtsorte
  Die Wahl der Klinik
  Die Kliniktasche
  Der Geburtstermin
  Hypnose und Geburt
  Akupunktur und Geburt
  Nach der Geburt
  Stillen

· Eltern
  Erziehung
  Kindergeld
  Elterngeld
  Elternzeit
  Partnerschaft
  Mutterschutzgesetz
  Haushaltshilfe
  Hund und Familie

· Kinder
  Baby
  Kleinkind
  Schulkind
  Jugendliche
  Geburtstagspartys
  Freizeit
  Kindermund
  Gesundheitsthemen
  Kinderkrankheiten
  ADS - ADHS
  Vorsorgeuntersuchungen
  Rechte des Kindes



Online
Es befinden sich zur Zeit
User im Chat.


Info
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutzerklärung



Netiquette Forenregeln
antworten im forum
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    TreffpunktEltern.de Foren-Übersicht -> Dies und Das

Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Frank
Gast





BeitragVerfasst am: 09.09.2002 09:39    Titel: Antworten mit Zitat

Geschrieben am: 09-09-2002 on 09:51
--------------------------------------------------------------------------------
Wer beliebt denn hier zu scherzen:

Viel Glück und jetzt schwing deinen ***** in Bewegung


Also man kann es auch übertreiben mit der zensiererei... Falls der oder diejenige, die das hier zensiert hat, eine persönliche Beleidigung entdeckt hat, dem sei gesagt:

Setz deinen ***** in Bewegung. ist eine gesellschaftliche anerkannte umgangssprachliche Redensart um jemand in Bewegung zu kriegen.

Ich bin für zensieren wenns beleidigend wird, aber bevor das jetzt in Kinderkram ausartet, plädiere ich doch für einen gesundes Mittelmaß.

Frank


Ok OK Ok, ich sehs ein. Wir sind jetzt auf Kindergartenniveau angekommen. Tut mir leid, aber ich erwarte eigentlich ein bisschen gesunden Menschenverstand, den ich hier s.o. wirklich nicht erkennen kann.

Werden das die neuen Spielregeln? Dann wars meinerseits ein Fehler hier wieder aktiv zu werden. Dann sind auch weitere Diskussionen sinnlos.

Ich denke ihr solltet euch überlegen, ob ihr von einem ins andere Extrem verfallen wollt. Sorry für ein paar ehrliche Worte!

Gruss
Frank



Nach oben

Udo
Admin
Admin


Anmeldedatum: 01.01.1999
Beiträge: 14548
Wohnort: Bad Bramstedt

BeitragVerfasst am: 09.09.2002 12:11    Titel: Antworten mit Zitat

hi,

@pit ich gebe dir vollkommen recht .

@frank
tja dieses hatte ich eingerichtet um mir ein wenig arbeit zu sparen ,
hmm.. ist wohl etwas unglücklich in diesem zusammenhang ,
aber must du dich gleich so darüber aufregen ?
ein einfacher hinweis das es ja auch in diesem zusammenhang zensiert wird hätte doch gereicht oder ????

gut ich werde es wieder rausnehmen den ich finde solche zensur auch nicht gut.. ich hatte noch nie eine zensurliste seit es diese oder die vorgänger seiten gibt ... udn war wohl auch ein wenig aus frust durch die letzten tage ....zu dem wollte ich mal zeigen was passiert wenn man ein
ständiges eingreiffen fordert bei jeder kleinen atcke dann muss man es automatesieren denn anders wäre es nicht mehr zu wuppen .

wenn du mich wirklich kennst weist du wie ich zu der sache stehe´.

findest du nicht auch das dein béitrag jetzt nicht auch etwas zu übertrieben ist ? eine msg hätte gereicht oder muss man das forum gleich wieder aufwühlen ?

mfg

udo hartmann



Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Gast






BeitragVerfasst am: 09.09.2002 13:45    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Forum,

aufgrund jüngster postings von einem 'Ehemaligen' muss ich meinen Vereinsvergleich noch etwas erweitern: Es gibt natürlich auch Vereinigungen wie z.B. die Rotarier, oder vielleicht auch die Burschenschaften, die ein gewisses elitäres Denken haben und schüren - die gerne unter sich bleiben wollen und nicht der Allgemeinheit offen stehen. Zur Aufnahme und für den Bestand der Mitgliedschaft in diesen erlauchten Kreisen sind feste Regeln vorgegeben und jeder kann sich allein schon aufgrund der Erfüllung dieser, jeden Morgen aufs Neue selbst beweihräuchern (gebe meine sarkastische Formulierung zu, will damit auch niemanden auf die Füsse treten!). Diese Gesinnung mag ja durchaus auch ihre Berechtigung haben ist im www aber wohl nur schwer zu realisieren. Ich denke aber das war nicht Udos Ziel bei der 'Zeugung' welche zur Geburt dieses Forums führte und hoffe, das wird es auch nicht werden.

Grüße Pit

[ Edited by Pit1510 On Date 09/09/2002 ]
Nach oben

Gast






BeitragVerfasst am: 09.09.2002 15:45    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

ich finde es gut, daß hier Menschen Fragen stellen oder Meinungen äußern können und andere Menschen aus ihrer Erfahrung heraus antworten. Menschen sind doch einfach emotional, ironisch, nüchtern.. und haben unterschiedliche Ausbildungen, Lebenserfahrungen usw. Hätten wir hier nur Juristen, würde doch nahezu jede Frage im Rechtsstreit und zu Lasten unserer Kinder enden. Ich kann auch Pits vorletztem Beitrag voll zustimmen.
Natürlich haben wir hier keine Rechtsberatung. Ich meine aber, daß es schon wichtig ist, wenn sachlich falsche Beiträge richtig gestellt werden. Dies hat überhaupt nichts mit elitärem Denken zu tun, im Gegenteil: gerade Newcomer erhalten sonst einen völlig falschen Eindruck ihrer Situation. JürgenMTK: Deinen Entschluß finde ich sehr bedauerlich, konnte ich doch von Deinen Antworten ziemlich viel lernen.
Ein Dankeschön an Euch Moderatoren; ich finde Ihr macht Eure Sache sehr behutsam und mit viel Fingerspitzengefühl. Einige persönliche Angriffe der letzten Zeit fand ich auch eher unpassend, aber da habt Ihr reagiert.
Für den Stil sind wir doch alle selbst verantwortlich. Vielleicht bin ich ein wenig altmodisch: Meine Kinder (21 und 20 Jahre) sollten meine Beiträge lesen können ohne sich meiner schämen zu müssen. Von wem hätten sie denn Achtung vor anderen Menschen und deren Meinung lernen können, wenn nicht zuerst von mir und meiner Ex?

Dieter
Nach oben

Susanne
Gast





BeitragVerfasst am: 09.09.2002 17:37    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo ihr Lieben

Atmet mal alle tief durch, und nehmt nicht alles persöhnlich!
ich denke das uns Allen klar ist :

1) Der Ton macht die Musik
2) Die vielfalt der gemachten Erfahrungen ein reichhaltiger Schatz ist
3) Hier keine Rechtsanwälte sind
4) Gewisses Halbwissen gefährlich ist
5) Alles ohne Gewähr ist
6) IRREN MENSCHLICH IST

Ich selber bin über diese Seite sehr sehr dankbar, nicht wegen detalierter §-reiterei, sondern weil man mich hier aufgefangen hat und zwar Gefühlsmäsig und dies gehört ja wohl auch dazu! Für viele die vielleicht ihren Scheidungsstress bereits hinter sich haben das Gefühlscaos am verblassen ist ist es vielleicht nicht mehr so wichtig! Jeder Newbie der hier landet hat mehr oder weniger all das noch vor sich was mancher einer hinter sich hat!
Denkt daran Gefühle sind Menschlich!!!


Udo & mari ihr macht Eure Sache Super weiter so!!!!!!!!
Nach oben

Frank
Gast





BeitragVerfasst am: 09.09.2002 20:09    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Udo,

sorry, erst mal bevor ich aktuelles lese ein sorry:

War im Affekt geschrieben, da ich sauer war, dass nach der ersten - für mich nicht nachvollziehbaren - Zensur prompt die zweite erfolgte. dass du nen Automaten laufen hast, habe ich nicht geahnt... Entschuldigung ausgesprochen! Ich dachte echt, jetzt übertreibt es aber einer.

Frank

PS.: Und nun zu dem "Ehemaligen" den Pit hier erwähnt. Übrigends den Lob schließe ich mich an ...
Nach oben

Frank
Gast





BeitragVerfasst am: 09.09.2002 20:28    Titel: Antworten mit Zitat

Noch mal ich Udo,
ich habe gerade den Beitrag von diesem Peter L. gelesen.

Ich muss dir ein großes Kompliment machen, wie du reagiert hast. Und ich möchte dich eigentlich bitten, den Sack zu zu machen und den Beitrag sofort zu löschen, wegen der Beleidigungen!! Obwohl ist Pater ne Beleidigung??

Frank
Nach oben

Susanne
Gast





BeitragVerfasst am: 10.09.2002 08:06    Titel: Antworten mit Zitat

He Ho Frank

fass es positiv auf und bedanke Dich für das nette Kompliment *frechgrins* Damit rechnet der Schreiber sicher nicht ..... im übrigen lohnt es sich nie sich über so nen "Mist" aufzuregen, da es eigens zum Aufregen geschrieben wurde.
Lach darüber und mach Dir einen schönen Tag mit der gewissheit das der Schuß nach hinten losgegangen ist

Allen einen wunderschönen Dienstag
Nach oben

Gast






BeitragVerfasst am: 10.09.2002 11:53    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Jürgen,

hallo alle zusammen,

da ich ja sowohl in diesem Thread als auch in dem des "Ehemaligen" ziemlich hart kritisiert worden bin, melde ich mich noch einmal zu Wort, allerdings nicht zum Inhalt von SunnyJoys Thraed, als vielmehr zu der an mir geübten Kritik.

Der Angriff des "Ehemaligen" ging mir kaum nahe, ich habe ihn als etwas unsachlich und so pauschal als unanehmbar eingestuft.

Anders Jürgen Kritik, die hat mich sehr nachdenklich gestimmt.

Nach längerer Bedenkzeit bin ich zu der Ansicht gekommen, dass Jürgens Rüffel durchaus berechtigt ist und ich werde daraus meine Konsequenzen ziehen, und zwar in die Richtung Klasse statt Masse.

Euch allen noch einen erfolgreichen Tag von

einer nachdenklichen Kerstin
Nach oben

Gast






BeitragVerfasst am: 10.09.2002 16:28    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Freunde
Auch wenn man mir jetzt Wortbruch nachsagen wird, weil ich trotzt Ankündigung nichts mehr zu schreiben dies dennoch tue....ich möchte ganz kurz ein paar Dinge geraderücken bevor noch mehr Missverständnisse entstehen.
Lisa hat mich gestern abend auf ein paar unglückliche Formulierungen hingewiesen. Dies möchte ich kurz geradeziehen.

1) Ich möchte keineswegs verallgemeinern. Wenn ich von feministischen Parolen sprach, so sind diese nur im Kontext des vorangegangenen Statements zu sehen und stellen kein allgemein gültiges Verhalten der hier anwesenden Userinnen dar.

2) Ich möchte dem Trugschluss entgegentreten, das ich hier neuen Usern mit Vorbehalt entgegen trete bzw. Stammuser bevorzuge. Ich war, wie jeder andere hier auch, ebenfalls einmal Newbie.....und ich habe von Anfang an die Klassifizierung nach Punkten mit äussert kritischer Argwohn betrachtet. Ich bin nicht der Meinung, das nur wer hier jede Menge reinpostet auch automatisch zum Kreis der Wissenden gehört. Entscheidend war und ist für mich immer die Qualität der entsprechenden Aussage gewesen. Und die hat nach meinem Dafürhalten in den letzten Monaten massiv gelitten.

Punkte im Einzelnen bzw User-spezifische Antworten

@Baerbel Zitat: Das Schoene an diesem Forum war, dass auch Meinungen geaeussert wurden, die auch wenn sie kritisch waren, doch voranbrachten.

Dem widerspreche ich. Das Forum hatte gerade im vergangenen Jahr sich durch ein ausgezeichnetes KnowHow und Fachwissen von all den anderen Foren wie ISUV etc abgehoben. Leider wird heute zumeist auf spekulativer Ebene geantwortet und das kann für Themen wie Trennung und Scheidung nicht zielführend sein.

@Maggy Zitat: Und noch zu dem, was Mona geschrieben hat; ich finde auch, dass hier im Moment mehr oder weniger unterschwellig rüberkommt, dass alle Frauen potentielle Umgangsverweigerinnen, Unterhaltsschmarotzerinnen und sonst noch was sind und das geht mir ganz schön auf die Nerven.

Ich könnte es mir jetzt einfach machen und sagen: Wer selbst mit Parolen um sich wirft muss sich nicht wundern, wenn er auch Parolen abbekommt. Doch das wäre wie gesagt deutlich zu simpel.
Ich denke, das vielleicht das Eine oder ander dazu beigetragen hast, das hier teilweise so pauschal argumentiert wird. Vielleicht befolgst du wirklich Udos Rat und schreibst es mal direkt in den Bezugsthread...wenn dir etwas stinkt.

@Dieter: Zitat ich finde es gut, daß hier Menschen Fragen stellen oder Meinungen äußern können und andere Menschen aus ihrer Erfahrung heraus antworten. Menschen sind doch einfach emotional, ironisch, nüchtern..

Dem schliesse ich mich nicht an. Dieses Forum hatte mal den tollen Effekt, das man Erfahrungen ausgetauscht hat...das viele sehr viel Zeit investiert haben, um zu recherchieren, um vergleichbare Urteile herauszusuchen oder um einfach mit geschickten Vorgehensweisen den Betroffenen hier zu helfen. Das hat aber alles nur sehr wenig mit irgendwelchen persönlichen Rechtsauffassungen zu tun...und erst recht nicht, mit irgendwelchen emotional vorgebrachten Lach und Sachgeschichten. Meinungen zählen in unserem Rechtssystem nunmal nicht...und sie können somit nicht zum Inhalt irgendwelcher Antworten werden. Damit tut man den Fragenden absolut keinen Gefallen.

@Susanne: Zitat Jeder Newbie der hier landet hat mehr oder weniger all das noch vor sich was mancher einer hinter sich hat!
Denkt daran Gefühle sind Menschlich!!!

Hast du sicher recht Susanne...aber genau darin liegt meines Erachtens duie Gefahr. In einer rechtlichen Auseinandersetzung, und dies nochmal ganz speziell im Kontext des Familienrechtes sind Gefühle die schlechtesten Ratgeber überhaupt. Hier hilft eigentlich nur eine absolut nüchterne Betrachtung und die daraus resultierende Vorgehensweise.
In jedem anderen Segment deutscher Justiz ist es durch die Vorbringung entsprechender Beweismittel fast immer möglich, eindeutige Rechtspositionen aufzubauen. Anders dagegen im Familienunrecht...denn hier wurde und wird seitens des Staates per se schon eine Ungleichgewichtung als Präjudiz vorangestellt. Wenn man diese aber auch noch durch eingebrachte Emotionen verstärkt, leistet man sich defacto einen Bärendienst.

Facit: Ich bin der Meinung, das man innerhalb dieses Forums wieder eine sachliche Ebene einführen sollte...damit es denen, wie wirklich Rat suchen und nicht plaudern wollen wieder weiterhilft.
Plaudern kann man in anderen Foren auch....

JürgenMTK

Nach oben

baerbel
ist verrückt nach Foren
ist verrückt nach Foren


Anmeldedatum: 07.09.2001
Beiträge: 830
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 10.09.2002 16:53    Titel: Antworten mit Zitat

Dann breche auch ich mal mein Wort fuer eine kurze Meinungsaeusserung:
Ich bin nach wie vor der Meinung, dass dieses Forum nicht nur der kalten und emotionslosen Schilderung von Rechtssprechung und Uebermittlung von Urteilen irgendwelcher OLGs, BGHs oder BVGs vorbehalten sein sollte.
Ich schliesse mich durchaus der Meinung an, dass Plaudern genau erlaubt sein sollte wie das Schildern der persoenlichen Situation (die immer emotional und persoenlich gefaerbt sein wird- schliesslich sind wir alle keine Roboter sondern Menschen mit mehr oder weniger Gefuehlen). Ich bin auch weiterhin dafuer, dass man sich zu bestimmten Themen auch mal "zofft", dies allerdings ohne persoenlich oder beleidigend zu werden.
Vielleicht sollten wir es nur anders organisieren, damit die Beduerfnisse der unterschiedlichen Leute getroffen werden:
in dem einem Forum nur Sachfragen, in dem anderen Plaudern, im dritten auch mal dieses oder jenes Thema grundsaetzlich diskutieren.
Und zum Schluss noch @JuergenMTK:
Du solltest nicht pauschal jedem, der helfen will, unterstellen, dass er Fehlinformationen wissentlich gibt. Ich denke, Du hast Dich lange und ausfuehrlich mit der Familienrechtssprechung in diesem Lande beschaeftigt und weisst daher sicher auch, dass der gleiche Fall z.B. in Bayern ganz anders entschieden werden kann als in MeckPom. Wenn jemand wirklich eine falsche Aussage macht, dann koennen ja andere, die es u.U. besser wissen, durchaus korrigieren. Und vielleicht hilft auch hier eine "bessere" Forenaufteilung. Und die voellige Emotionslosigkeit zu fordern, lieber Juergen, ist das nicht ein bisschen uebertrieben?
Viele Gruesse,
baerbel, die immer noch meint, dass eine kritische Meinung genau so helfend sein kann wie das Aktenzeichen eines Grundsatzurteils, es kommt dabei eben immer auf die Situation an.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Gast






BeitragVerfasst am: 10.09.2002 17:52    Titel: Antworten mit Zitat

Ich mache grad wieder einen Fehler, denn ich poste sofort nach dem Lesen eurer Kommentare.

Warum sind denn manche von euch so auf die High-Quality-Know-How-Schiene? Warum soll man denn trennen? Ich habe in meiner (zugegeben recht kurzen) Userzeit, hier die Erfahrung gemacht, dass jede Frage beantwortenswert ist. Soll heissen: Emotional motivierte Fragen - die es hier in allen Bereichen, auch zu dem Rechtsgebiet Familienrecht, gibt - sollten auch emotional orientiert beantwortet werden (vermeide das Wort 'beplaudert'). Rechtliche Fragen eben mit konkreten, sachlichen Hinweisen auf Urteile oder Quellen. Bei der grossen Userzahl (die ich übrigens nicht als Nachteil empfinde) habe ich die berechtigte Hoffnung, dass sich für jedes Bedürfnis hier eine Antwort finden lässt (zumindest solange sich die Fachleute nicht ausklinken). Wenn schwierige, rechtliche Fragen auftauchen werde ich mich hüten irgendwelche Vermutungen zu äussern, meine ich aber zu erkennen, dass dem Ratsuchenden in seiner Situation vielleicht auch ein persönlicher Rat oder ein Appell an der 'Sachlage nach geltendem Recht' vorbei, helfen könnte, geb ich den. Was bitte soll daran falsch sein? Wenn eine Frage kommt: An welche Stelle kann ich mich wenden für .... Was kann falsch daran sein, wenn neben dem sachlichen Rat (z.B. JA) auch eine Frage zurückgegeben wird: 'Kannst Du das nicht vorher mit Deinem/Deiner Ex klären?' Dieses Forum beschäftigt sich nunmal mit Ehe, Partnerschaft, Schwangerschaft, Kindererziehung ... all die, die in diesen Bereichen schon eine Krise irgendeiner Art durchlebt haben wissen doch, dass es oft viel hilfreicher ist mal zu 'plaudern' als einen entsprechenden Passus im Gesetzt zu finden. Im Gegenteil zu den Anregungen 'Zurück zum Know-How' würde ich - für mich ganz persönlich - eine solche Mischung sogar als Idealzustand empfinden. Man bespricht seine Lage mit einer bunten Gruppe aus Leuten, die in ähnlichen Situationen waren und sowohl fundierten rechtlichen Rat geben als auch eine gewisse menschliche Unterstützung zukommen lassen können. Das empfinde ICH als durchaus 'zielführend'.

Pit ...

... der vielleicht eben so ein emotionaler Trottel ist und der immer noch glaubt, dass ihn (und vielleicht auch andere) Reden weiter bringt als streiten ... zumindest ausserhalb des Gerichts und einer Anwaltskanzlei .. und der nicht beurteilen möchte, ob Rechtshilfe qualitativ höher anzusetzen ist, als Lebenshilfe (ganz allgemein) ...

Nachsatz: ... und die meisten hier - so wie ich - beides brauchen!

[ Edited by Pit1510 On Date 10/09/2002 ]
Nach oben

Frank
Gast





BeitragVerfasst am: 10.09.2002 20:34    Titel: Antworten mit Zitat

Lieber Jürgen,

ich denke mal an eine Mischung, die ich einfach zur Debatte stelle:

Was hälst du eigentlich davon, uns "Labertaschen" "Pater" und "Quasselstrippen" mit dem zielführenden zu verbinden. Ich denke da nicht so sehr an eine Umgestaltung des Forums, sondern des FAQ!! Warum schaffen wir nicht eine FAQ Abteilung unter deiner Leitung, in der du dir Probleme heranziehen kannst, um sie so aufzuarbeiten, dass einerseits dem Frager geholfen ist, aber auch ein Archiv an Wissen da ist. Ich gebs zu, das recherchieren ist nicht so sehr mein Ding, aber auch so dröge Geschichten wie ein FAQ durch zu lesen, Graus.

Ich stell mir das so vor: Frager fragt im normalen Forum. Du hälst das für so interessant, dass auch andere davon profitieren können und kopierst dir das in dieses Spezialforum. Im Hauptforum erscheint eine Antwort mit dem Hinweis und verbleibt dort für die "nicht so proffesionellen" Anregungen. Ist vielleicht am Anfang viel Arbeit, aber wenn man später dann einfach sagen kann, schau da in Jürgens Ecke gibts schon so einen Fall... Speziell ein rein moderiertes Forum, wo du entscheidest, was veröffentlicht wird und wer, außer dir posten darf. Bilde dir ein Team. Ich fände es stark... ein lebhafteres FAQ. Dort kannst du ja auch andere Geistesblitze aufnehmen oder zulassen, die sich aus dem Forum entwickeln.

Ich fände das würde alle Interessen treffen, und eben dem Frager helfen. Vielleicht lernt der ein oder andere auch von dir, weil ebend nicht so die Neigung da ist, eine dröge OLG Leitlinie zu studieren. Aber locker flockig aufgearbeitet, auf ein Problem abgestimmt liest sich das doch ganz anders...

Gruss Frank

PS.: Und die Arbeitsmenge bestimmst du! Ganz einfach. Ich fänds toll (Weil du uns dann erhalten bleibst)
Nach oben

Frank
Gast





BeitragVerfasst am: 11.09.2002 06:51    Titel: Antworten mit Zitat

Nur zur Erweiterung:
Ich meine kein JürgenForum oder FAQ Ersatz, sondern etwas wie ein Treffpunkt-Eltern-spezial oder Living-FAQ. Wie man das nennt ist egal ...

Frank
Nach oben

Udo
Admin
Admin


Anmeldedatum: 01.01.1999
Beiträge: 14548
Wohnort: Bad Bramstedt

BeitragVerfasst am: 11.09.2002 07:51    Titel: Antworten mit Zitat

sorry frank aber mir ist noch nicht gnaz klar
was du da willst ,
ein faq haben wir das juergen sogar hätte mit ausbauen kann
er hat da schreibrechte .
wenn dort vieles stehen würde bräuchte man oft nur darauf linken .
und ich würde mich freuen wenn er da mitmachen würde.


udo hartmann
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    TreffpunktEltern.de Foren-Übersicht -> Dies und Das Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3


 
Gehe zu:  







chat











TreffpunktEltern.de
unterstützen