LoginLogin  ProfilProfil FAQFAQ Wer ist wo RegistrierenRegistrieren MitgliederlisteMitgliederliste Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen  SuchenSuchen  


Navigation
· Startseite- News

· Shop/Bücher und mehr...


· Forum

· Familienrecht
  BGB (Gesetzestexte)
  Unterhalt Allgemein
  Unterhaltstabellen
  Düsseldorfer Tabelle
  Unterhalt fürs Kind
  Unterhalt Ehegatten
  Leitlinien Unterhalt
  Verfahrenskostenhilfe
  Scheidung
  Umgangsrecht
  Sorgerecht
  Kinder und Trennung

  Vaterschaftstest


· Schwangerschaft
  Schwangerschaftsanzeichen
  Schwanger was nun
  Schwangerschaftswochen
  Schwangerschaftskalender
  Ernährung
  Der Mutterpass
  Schwangerschaftstest
  Schwangerschaftsvorsorge
  Risiken und Infektionen
  Gestose
  Hebamme
  Schwanger und HarzIV

· Geburt
  Phasen der Geburt
  Die Wehen
  Verschiedene Geburtsorte
  Die Wahl der Klinik
  Die Kliniktasche
  Der Geburtstermin
  Hypnose und Geburt
  Akupunktur und Geburt
  Nach der Geburt
  Stillen

· Eltern
  Erziehung
  Kindergeld
  Elterngeld
  Elternzeit
  Partnerschaft
  Mutterschutzgesetz
  Haushaltshilfe
  Hund und Familie

· Kinder
  Baby
  Kleinkind
  Schulkind
  Jugendliche
  Geburtstagspartys
  Freizeit
  Kindermund
  Gesundheitsthemen
  Kinderkrankheiten
  ADS - ADHS
  Vorsorgeuntersuchungen
  Rechte des Kindes



Online
Es befinden sich zur Zeit
User im Chat.


Info
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutzerklärung



Netiquette Forenregeln
Durchschlafen

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    TreffpunktEltern.de Foren-Übersicht -> Mein Kind ist krank

Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Gast






BeitragVerfasst am: 24.05.2005 13:51    Titel: Durchschlafen Antworten mit Zitat

Hallo

Vielleicht kann mir hier jemand einen guten Tipp geben.
Mein Sohn wird in acht Tagen zwei Jahre alt. Er hat bis vor etwa drei Monaten ganz gut durchgeschlafen, so bis zu 13/14 Stunden ohne einmal aufzuwachen.
Jetzt fängt er nachts an wie verrückt zu weinen und das bis zu viermal. Wir müssen ihm dann nur schnell den Schnuller geben und ihn wieder hinlegen, dann ist wieder Ruhe.
Ich kann ihn auch nicht gut so schreien lassen, da dann die anderen zwei Kinder wach würden Rolling Eyes
Hat da jemand ähnliche oder sogar gleiche Erfahrungen gemacht?
Kann es auch daran liegen, dass wir vor zwei Monaten nochmals Nachwuchs gekriegt haben?
Es hat ja aber schon vorher angefangen.
Wäre schön, wenn ihr mir ein paar Tipps hättet!

Remia
Nach oben

BN-Mike
Gast





BeitragVerfasst am: 24.05.2005 14:12    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Remia !

Inwieweit ein Zusammenhang mit dem neuen Erdenbürger besteht kann ich von hier aus nicht beurteilen.
Jedoch könnten es einschiessende Molare (Backenzähne) sein, die für das Kind noch unangenehmer sind, als die ersten Beisserchen.Mitunter ein Erkennungszeichen, ist häufig ein leichter Temperaturanstieg.
Du könntest einen Versuch machen mit Dentinox/Mundisal oder ähnlichen Präparaten, jedoch wenn er den Schnuller bekommt und ist ruhig, muss Du ja nicht gleich mit Medikamenten drauf hauen. Eine prophylaktische Gabe dessen, vor dem Einschlafen, halte ich auch nicht für sinnvoll, denn wie Du sicherlich weist, halten diese Mittelchen nicht lange vor.
Weiterhin beobachten, Du kennst Dein Kind am besten.
Nach oben

Waldfee
Trophäensammler
Trophäensammler


Anmeldedatum: 19.10.2002
Beiträge: 2421
Wohnort: nie wieder bei den Inzuchtskartoffeln

BeitragVerfasst am: 24.05.2005 15:33    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Remia,


es könnte schon sein, dass das weinen mit dem Geschwisterchen zusammenhängt.
Merkwürdig ist ja, das er, wie Du schreibst " wie verrückt weint" und sich mit dem Schnuller beruhigen lässt.

Möglich das er sich, zur Zeit, ein wenig "vernachlässig" fühlt durch das Geschwisterchen. Ich will Dir hier nicht vorwerfen, das Du Dich um den "Grossen" nun nicht mehr kümmern würdest. Ich habe auch drei Kinder und es ist nun mal so, das ein Säugling mehr Aufmerksamkeit braucht. Und auch wenn man sich immer versucht um alle gleichermaßen zu kümmern - es ist wie es ist - die Kleinsten brauchen nun einfach mal mehr Zuwendung.

Du schreibst, es hätte aber schon vorher angefangen. Wieviel vorher?
Hat es ev noch andere Veränderungen gegeben?

Also Möglichkeiten gibt es da viele. Ich kann verstehen, das Du Dir Gedanken machst.
Ev auch wirklich "nur" zahnen. Vorbei ich von meinen drei Kindern beim zahnen ja nu einiges kenne. Nur plötzliches , heftiges weinen gehörte nie dazu.
Das liest sich für mich eher, wie wenn er vor irgendetwas Angst hat oder sich Sorgen macht.

Vielleicht weiss ja noch ein anderer User einen Rat. Ich wünsche Euch ruhige Nächte und alles Gute.

Liebe Grüße
waldfee
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

monalisa
ist verrückt nach Foren
ist verrückt nach Foren


Anmeldedatum: 22.07.2001
Beiträge: 692

BeitragVerfasst am: 25.05.2005 22:11    Titel: Antworten mit Zitat

hallo remina,

das kenne ich doch irgendwie aus Erfahrung.
Meine Große war 22 Monate als Ihr Bruder geboren wurde. Ein paar Wochen vor der Geburt fing dieses nächtliche Weinen an. Glaub mir die merken schon das da was kommt, Mama ist nicht mehr so beweglich und hat mit Säugling automatisch weniger Zeit für den Großen, ist kein Vorwurf sondern eine Tatsache. Ich denke man der junge Mann träumt heftig und nimmt sich so eine extra Portion Aufmerksamkeit. Habt ihr Licht brennen, vielleicht im Flur möglich, hat bei meiner großen damals geholfen. Und nach ein paar Wochen, als sich der neue Tagesablauf eingespielt hatte, hörte das Weinen wieder von selber auf.
Weil bei Schmerzen würde er sich ja nicht mit dem Schnuller beruhigen lassen, denke einfach er hat Angst seine Eltern zu verlieren und braucht im Moment ganz viele Streicheleinheiten.

Wünsche euch ganz schnell ruhige Nächte

monalisa
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Gast






BeitragVerfasst am: 30.05.2005 12:59    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo

Erstmal vielen Dank für eure Antworten.
Also am Zahnen kann es sicher nicht liegen, er hat jetzt alle Zähnchen.
Ich denke auch, dass es wegen seinem kleinen Brüderchen sein wird und er sich manchmal etwas vernachlässigt fühlt.
Das wird sich aber bestimmt bald einspielen, ich versuch jetzt einfach ihm viel Aufmerksamkeit zu schenken und er dankt es mir glaub ich sehr. Er ist plötzlich total verschmust, was er vorher nicht so war.
Wir haben ihm ein Nachtlicht ins Zimmer gesteckt, das hilft ihm auch schon etwas.
Meistens weint er jetzt nur noch einmal und ich hoffe, dass er bald wieder durchschläft.
Vielen Dank nochmal!

Remia
Nach oben

BadGirl
ist verrückt nach Foren
ist verrückt nach Foren


Anmeldedatum: 01.01.2004
Beiträge: 793

BeitragVerfasst am: 31.05.2005 16:17    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Remia,
es kann auch eine ganz einfache Erklärung für dieses *Schreien* geben.
Viele Kinder verarbeiten mit Ihren Träumen die Erlebnisse des Tages.
Evtl. ist für den Kleinen im Augenblick alles etwas viel.
Übe Geduld und wenn er sich mit einem Nuckel beruhigen läßt ist es in meinen Augen erstmal ganz in Ordnung.
Meine Nr. 3 hatte auch solche Schreiattacken, er liess sich aber leider nicht beruhigen...... je mehr man mit ihm gesprochen hat umso mehr hat er geschrien Mr. Green
Ich bin dann mit ihm einfach stumm durch die Wohnung gelaufen Mr. Green irgendwann hatten wir dann wieder ruhige Nächte.
Gruß Karin Teufel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    TreffpunktEltern.de Foren-Übersicht -> Mein Kind ist krank Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1


 
Gehe zu:  







chat











TreffpunktEltern.de
unterstützen