LoginLogin  ProfilProfil FAQFAQ Wer ist wo RegistrierenRegistrieren MitgliederlisteMitgliederliste Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen  SuchenSuchen  


Navigation
· Startseite- News

· Shop/Bücher und mehr...


· Forum

· Familienrecht
  BGB (Gesetzestexte)
  Unterhalt Allgemein
  Unterhaltstabellen
  Düsseldorfer Tabelle
  Unterhalt fürs Kind
  Unterhalt Ehegatten
  Leitlinien Unterhalt
  Verfahrenskostenhilfe
  Scheidung
  Umgangsrecht
  Sorgerecht
  Kinder und Trennung

  Vaterschaftstest


· Schwangerschaft
  Schwangerschaftsanzeichen
  Schwanger was nun
  Schwangerschaftswochen
  Schwangerschaftskalender
  Ernährung
  Der Mutterpass
  Schwangerschaftstest
  Schwangerschaftsvorsorge
  Risiken und Infektionen
  Gestose
  Hebamme
  Schwanger und HarzIV

· Geburt
  Phasen der Geburt
  Die Wehen
  Verschiedene Geburtsorte
  Die Wahl der Klinik
  Die Kliniktasche
  Der Geburtstermin
  Hypnose und Geburt
  Akupunktur und Geburt
  Nach der Geburt
  Stillen

· Eltern
  Erziehung
  Kindergeld
  Elterngeld
  Elternzeit
  Partnerschaft
  Mutterschutzgesetz
  Haushaltshilfe
  Hund und Familie

· Kinder
  Baby
  Kleinkind
  Schulkind
  Jugendliche
  Geburtstagspartys
  Freizeit
  Kindermund
  Gesundheitsthemen
  Kinderkrankheiten
  ADS - ADHS
  Vorsorgeuntersuchungen
  Rechte des Kindes



Online
Es befinden sich zur Zeit
User im Chat.


Info
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutzerklärung



Netiquette Forenregeln
pseudo krupp?!

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    TreffpunktEltern.de Foren-Übersicht -> Mein Kind ist krank

Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Gast






BeitragVerfasst am: 30.05.2005 21:01    Titel: pseudo krupp?! Antworten mit Zitat

hallo und guten abend,

meine zaubermaus von mitlerweile 4 jahren hat seit ihrem 2ten lebensjahr krupp anfälle.
seit ca 1 jahr können wir, besonders aber sie, super damit umgehen.
wenn sie nachts kruppt kommt sie in mein bett und sagt mir bescheid, hustensaft, krupp pulver, sterne angucken halt die ganze palette.
nun ist es aber leider so, daß diese anfälle nicht weniger sondern immer öfter da sind.
nebel sowieso, kurz vor erkältungen etc.
letztes jahr haben wir 6 krupp anfälle gehabt, normal für krupper sind 1 bis 2 anfälle im jahr.
kann mir evt. jemand mut machen wann dieses ganze maleur endlich ein ende hat, man hört zbsp. mit dem 6ten lebensjahr sollen die anfälle ganz aufhören.
hat jemand erfahrungswerte die mir mut machen??
danke und lg

sabine[/b]
Nach oben

Waldfee
Trophäensammler
Trophäensammler


Anmeldedatum: 19.10.2002
Beiträge: 2421
Wohnort: nie wieder bei den Inzuchtskartoffeln

BeitragVerfasst am: 31.05.2005 20:38    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Sabine,


also Erfahrung habe ich damit nicht gerade.

Aber ich weiss, das Erkältungen Krupp begünstigen (wie Du ja schon geschrieben hast ). Ebenso wie Luftverschmutzung ( auch durch Zigarettenrauch), sowie Allergien.

Sonst kann ich Dir leider keine weiteren Info s oder Ratschläge geben.
Mein ältester Sohn ( mittlerweile 12 J) hatte einmal einen Krupp-Anfall.

Ich wünsche Euch, das es Deiner Maus bald besser geht, und sie nicht mehr so häufig von Anfällen geplagt wird.

Vielleicht weiss ja doch noch der ein oder andere User hier einen Rat.

Wünsche Euch alles Gute
Liebe Grüße
waldfee
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Gast






BeitragVerfasst am: 02.06.2005 06:23    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Sabine
Ich habe deine frage gelesen und möchte dir sagen das es stimmt das die Krupp-anfälle mit spätestens 6 jahren aufhören. Ich bin Mutter von 4 Kindern und meine beiden Großen hatten auch starke Krupp-Anfälle.
Vor allem meine Tochter bis zu 10 stück im Jahr die schlimmste zeit war im alter von 4-5 Jahren.
Heute ist sie 7 und hat keinen einzigen mehr.
Es hörte einfach auf irgendwann bekam sie keinen mehr genau wie bei meinem Sohn 9Jahre.
Bei ihm kam nur erschwerend hinzu das er Asthmatiker ist und das am anfang nicht immer rauszukristallisieren war aber auch bei ihm hörten die Kruppanfälle einfach auf.
Sie werden nicht erst weniger und gehn weg sonder irgendwann bekommt sie einfach keinen mehr.Also es ist absehbar das es ein Ende hat.
Also Kopf hoch
Tabea
Nach oben

Gast






BeitragVerfasst am: 14.07.2005 12:52    Titel: Antworten mit Zitat

hallo sabine,

also bei mir haben die krupp anfälle mit 7 aufgehört, so hat es mir zumindest meine mutter gesagt, wiedderum solltest du darauf achten ob deine tochter später eine allergie entwickelt, seit dem ich 16 bin hab ich allergisches astma wobei ich aber auch nur 3-4 mal im jahr einen anfall habe, der dem krupp anfall ziemlich ähnelt, ich bin gegen 5 pollenarten allergisch und gegen katzenhaare von reinrassigen katzen ...auch wenn sich das vielleicht komisch anhört ( ich habe selbst einen kater zuhause mit dem ich endlos lange knuddeln kann, wiederrum, zB wenn der siam-kater meiner nachbarin nur auf meinen schoß kommt bin ich nur noch am niesen und hals, augen und gesicht fangen an zu jucken.

aber das mit den krupp anfällen hört spätestens mit dem 7 lebensjahr auf,
aber achte besonders darauf ob deine kleine irgendwelche allergien entwickelt...

ich hoffe das ich dir nich jetzt auch noch angst gemacht habe aber es immer noch besser wenn man im vorraus weiß, was noch kommen kann, auch wenn der krupp weg ist

lg biene
Nach oben

Gast






BeitragVerfasst am: 03.10.2005 22:27    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Sabine,


ich hatte krupp auch als Kind da war ich im Alter von 3 Jahren, ich kann mich auch noch daran erinnern wie meine Mama immer mit mir auf den Balkon ging, hab dann ein Predniselon Zäpfchen bekommen, dann ging es besser aber gut das es jetzt son Krupp Pulver gibt wie Du schreibst- kenn ich gar nicht.
Nach nem Kruppanfall kam bei mir auch immer eine Erkältung hinterher.

Ich drück Euch die Daumen das es bald aufhört
Nach oben

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    TreffpunktEltern.de Foren-Übersicht -> Mein Kind ist krank Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1


 
Gehe zu:  







chat











TreffpunktEltern.de
unterstützen