2
    Suchen auf TreffpunktEltern
Navigation
· Startseite- News

· Shop/Bücher und mehr...

· Chat

· Forum

· Familienrecht
  BGB (Gesetzestexte)
  Unterhalt Allgemein
  Unterhaltstabellen
  Düsseldorfer Tabelle
  Unterhalt fürs Kind
  Unterhalt Ehegatten
  Leitlinien Unterhalt
  Verfahrenskostenhilfe
  Scheidung
  Umgangsrecht
  Sorgerecht
  Kinder und Trennung

  Scheidung online

  Vaterschaftstest

Rechtsberatung Online

· Schwangerschaft
  Schwangerschaftsanzeichen
  Schwanger was nun
  Schwangerschaftswochen
  Schwangerschaftskalender
  Ernährung
  Der Mutterpass
  Schwangerschaftstest
  Schwangerschaftsvorsorge
  Risiken und Infektionen
  Gestose
  Hebamme
  Schwanger und HarzIV

· Geburt
  Phasen der Geburt
  Die Wehen
  Verschiedene Geburtsorte
  Die Wahl der Klinik
  Die Kliniktasche
  Der Geburtstermin
  Hypnose und Geburt
  Akupunktur und Geburt
  Nach der Geburt
  Stillen

· Eltern
  Erziehung
  Kindergeld
  Elterngeld
  Elternzeit
  Partnerschaft
  Mutterschutzgesetz
  Haushaltshilfe
  Hund und Familie


· Kinder
  Baby
  Kleinkind
  Schulkind
  Jugendliche
  Geburtstagspartys
  Freizeit
  Kindermund
  Gesundheitsthemen
  Kinderkrankheiten
  ADS - ADHS
  Vorsorgeuntersuchungen
  Rechte des Kindes







Info
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutzerklärung


 Neues zum Thema Eltern, Schwangerschaft und Geburt 
(21.02.2014) ARD-Reportermagazin „neuneinhalb“ ändert Programm...
(09.01.2014) Stollenstrolche - Deutschlands tollste Kindertore
(04.12.2013) Kindergeld auch für verheiratete Kinder und weiter...
(02.12.2013) Computerspiele auf dem Wunschzettel
(12.11.2013) Adventskalender mit Rabe Theo von HABA
(11.10.2013) Zum heutigen Mädchentag erstrahlt der Hamburger Mi...
(23.09.2013) Impfpflicht für Kinder
(20.09.2013) Wir können LESEN - ein Angebot für Hamburger Kinde...
(12.09.2013) Schulpflicht geht vor Religionsfreiheit
(12.09.2013) Tag der Zahngesundheit am 25. September

weitere News
 

Wochenfluss (Lochien)

Woraus besteht Wochenfluss?

Stadien des Wochenflusses?

Wie geht man damit um?

Was muss ich beachten?








Der Wochenfluss ist das Wundsekret der Gebärmutter.


Durch die Ablösung vom Mutterkuchen (Plazenta) und Eihäuten (Reste der Fruchtblase) entsteht an der Gebärmutterschleimhaut eine großflächige Wunde. Mit Hilfe der Nachwehen wird dieses Gewebe abgestoßen. Der Wochenfluss dauert in der Regel zwei bis sechs Wochen an. Die Menge und der Zeitraum der Blutung kann stark schwanken. (200 – 500 ml.) Der Körper scheidet so restliches Blut, Schleim und Plazentagewebe aus. Wie stark die Blutung ist, ist von Frau zu Frau unterschiedlich. Das Stillen unterstützt die Rückbildung der Gebärmutter.


Stadien des Wochenflusses:

1 bis 3 Tag: Lochia rubra: Der Wochenfluss ist überperiodenstark, rot und flüssig. Ihr Geruch wird als süßlich-fade beschrieben. Der Wochenfluss besteht zu diesem Zeitpunkt im wesentlichen aus Blut, Eihautresten und Kindspech könnten diesem beigemischt sein.

Ca. 7. Tag: Lochia fusca: Der Wochenfluss läßt nach, wird bräunlich und dünnflüssig. Er enthält nun Serum, Lymphe und Granulozyten.

Ca. 14 Tag: Lochia flava: Es kommt nur noch wenig, schmutziggelber, "rahmiger" Wochenfluss. Es wird verflüssigtes, nekrotisches Gewebe abgestoßen, das mit Bakterien und Schleim vermischt ist.

Ca. 21. Tag: Lochia alba: Geringe Mengen weißliche, wässrigseröse Flüssigkeit kommt nur noch..

Nach 4-6 Wochen versiegt der Wochenfluss. Man geht davon aus, dass die Wundfläche der Plazenta in der Gebärmutter nach ca. 6-8 Wochen verheilt sind.

 

 

Bei übelriechendem Wochenfluss

oder plötzlich auftretender starker Blutung

oder bei Fieber

oder bei starken Schmerzen im Wochenbett

Suchen Sie unbedingt Ihren Arzt auf!!! Es besteht die Gefahr eines Wochenflussstaus.


Beachten Sie:

Hygienische Maßnahmen, wie regelmäßiges Hände waschen,sollten unbedingt eingehalten werden, damit es nicht zu einer Nabelschnurinfektionen beim Säugling oder zu einer Brustdrüsenentzündung (Mastitis) bei der Mutter kommt.


Auf Tampons sollten sie jetzt verzichten, da so Bakterien von außen in die noch nicht ganz verheilte Gebärmutter gelangen können.


Auf ein Vollbad sollten Sie während des Wochenflusses auch verzichten um zu verhindern das die Keime eine Brustentzündung verursachen könnten.


Wenn Sie Geschlechtsverkehr haben möchten verwenden Sie unbedingt ein Kondom um eine Infektion zu verhindern. Durch den noch leicht geöffneten Muttermund können leichter Krankheitserreger eindringen.

Während der ersten Zeit des Wochenflusses sollte die frischgebackene Mutter sich schonen, damit die Gebärmutter nicht durch zuviel körperliche Tätigkeit belastet wird.


 

Die erste Monatsblutung stellt sich dagegen noch später ein: Nach zwölf Wochen haben erst 33 Prozent der stillenden und 91 Prozent der nicht stillenden Frauen wieder die erste Regel.








Buchtipp





Anzeigen